STROBL: die idyllische Alternative am Wolfgangsee

5
(2)

7 Dinge die man in Strobl am Wolfgangsee tun kann: ein kleiner Sehenswürdigkeiten-Guide für den beschaulichen Sommerurlaubsort im Salzkammergut.


Spätestens seit dem „Weißen Rössl“ hat sich der Wolfgangsee als eines DER Sommerurlaubsziele im Salzkammergut etabliert. Zu den von Touristen überströmten Urlaubsorten St. Wolfgang und St. Gilgen gibt es aber eine beschauliche Alternative: in Strobl am Wolfgangsee geht es noch recht idyllisch und ursprünglich zu.

Der kleine Sommerurlaubsort ist nämlich noch weit vom Massentourismus entfernt – und ziemlich authentisch geblieben. Unser Wolfgangsee-Herz schlägt eindeutig für Strobl!

Ausgeflogen nach Strobl: was man im beschaulichsten der Wolfgangsee-Orte tun kann
1. an der Promenade flanieren: zwischen Wasserskischule und Musikpavillon
2. im Wolfgangsee schwimmen: oder in der Liegewiese chillen
3. eine Runde durch den Ort drehen: beim Spaziergang durch Strobl
4. Schifferl fahren: nach St. Wolfgang oder St. Gilgen
5. auf einem der Gschmåplatzln relaxen: zum Beispiel beim Bürglstein
6. zur Postalm rauffahren: und auf einer der 16 Hütten einkehren
7. rund um den Wolfgangsee wandern: vom Klassiker zum Naturschutzgebiet

meine Tipps für den Sommerurlaub in Strobl: wo parken

die noch persönliche Sommerfrische am Wolfgangsee

Warum wir Strobl so lieben? Weil´s hier einfach noch heimelig und urtümlich zugeht, während sich die Touristenmassen gerne durch „Wolfgang“ und „Gilgen“ schieben. Was ja kein Fehler ist – einen Kaffee in St. Wolfgang sollte man auch beim Urlaub in Strobl einmal eingenommen haben.

Aber wohlfühlen und fallen lassen wie zuhause geht halt in Strobl eindeutig besser. Und das inmitten herrlichster Postkartenumgebung rund um Wolfgangsee und Schafbergspitze.

Strobl Wolfgangsee Sehenswürdigkeiten

Im Gegensatz zu St. Wolfgang liegt der Sommerfrische Sehnsuchtsort bereits im Salzburger Teil des Salzkammerguts. Die Grenze zu Oberösterreich verläuft an See und Fluss: an Land entlang der Ischler Ache, und im See selbst zwischen St. Wolfgang und Strobl.

An der sogenannten „Seidenfadengrenze“ – der einzig sich ständig ändernden Grenze Österreichs – wurde früher um Fischrechte und sogar Leichen gestritten. Heute ergänzen sich die Tourismusgemeinden rund um Postalm, Schafberg und Zwölferhorn ganz friedlich.


Was kann man nun in Strobl am Wolfgangsee tun?

1. an der Promenade flanieren: zwischen Wasserskischule und Musikpavillon

Bessere Urlaubsstimmung als beim Spaziergang an der Strobler Promenade bekommt man gar nicht hin: schönstes Bergpanorama rund um den See mit Blick auf Bootshäuser und Wasserskischule, die hier in Strobl noch familiären Touch vermitteln.


Mit der Promenade verbunden ist der Strobler Dorfplatz, der – freundlicher geht’s kaum – zum See hin offen gestaltet wurde.


Am schönsten lässt sich die Wolfgangsee Promenade abends genießen. Zwischen echten und unechten Liebespaaren glitzert das Wasser des Sees noch stimmungsvoller als untertags. Vor allem dann, wenn man vor dem Musikpavillon dem Konzert der Strobler Ortsmusikkapelle lauscht.

Und manchmal kommt man abends auch in den Genuss der hinreißenden Show der Wasserskischule, wo schon die Kinder ihr Können unter Beweis stellen! Klein, fein – aber so schön, dass man sich das Spektakel beim nächsten Mal auch nicht entgehen lassen möchte.

Strobl Wolfgangsee Sehenswürdigkeiten

Die Fixpunkte an lauen Sommerabenden lauten: Donnerstags zur Wasserski-Show, Freitags zum Konzert der Ortsmusikkapelle Strobl.

2. im Wolfgangsee schwimmen: oder in der Liegewiese chillen

Auch für Badefreunde ist die Strobler Seepromenade die richtige Adresse: wer am liebsten mitten im See ins feuchte Nass springt, kann sich beim Bootsverleih das passende Schiffernakel dafür ausborgen.

Für die, die lieber in der grünen Wiese fläzen, ist das Gemeindebad die richtige Wahl. Bei moderaten Eintrittspreisen und einladender Kantine kann man sich´s in diesem Strobler Seebad richtig gut gehen lassen.

Wo man das Gemeindebad – und weitere Seebäder in Strobl und den umliegenden Orten am Wolfgangsee findet: hier gibt’s mehr Infos.

3. eine Runde durch den Ort drehen: beim Spaziergang durch Strobl

Und wieder ist die Seepromenade Ausgangsort für die nächste Strobler „Sehenswürdigkeit“: eine kleine Runde durch den von schönen alten Villen gesäumten Ortskern, die mal durch die eine, mal durch die andere Allee führt. Wenn hier nicht Urlaubsstimmung pur aufkommt!


Zum Schauen, Staunen – und Stöbern – bietet sich das Dreieck Moosgasse-Bahnstraße-Ischlerstraße hinter dem Dorfplatz an.

Zum Beispiel in der Papierhandlung Leitner. Wo findet man heutzutage noch ein alteingesessenes inhabergeführtes, charmantes und gleichzeitig nostalgisches Papiergeschäft mit einer guten Auswahl an Spielzeug für die Kleinen?

Strobl Spaziergang

Ein Stück weiter findet sich im Park rund um den Fichtenweg die Deutschvilla – ein Ende des 19. Jahrhunderts im toskanischen Stil errichtetes Sommerhaus, das heute der Förderung aktueller Kunst dient.


was den Spaziergang in Strobl so charmant macht

Ein paar – mehr oder wenige bekannte – Persönlichkeiten trifft man dann auch beim Sehenswürdigkeiten-Rundgang durch Strobl an.

  • Hans Strobl: der Namenspatron des Örtchens war „hochfürstlicher Eisenniederleger des Domkapitels“.
  • Emil Jannings: Hollywoods erster mit dem Oscar geehrte Schauspieler überhaupt (1929) war Bewohner Strobls bis zu seinem Tod – u.a. bekannt aus dem „Blauen Engel“ mit Marlene Dietrich.
  • Theo Lingen: der nächste bekannte Schauspieler wird in Strobl nicht (nur) aufgrund seines Berufs geehrt. Man glaubt es kaum, aber Theo Lingen stellte zum Ende des Zweiten Weltkriegs für drei Tage den Bürgermeister des kleinen Orts.

4. Schifferl fahren: nach St. Wolfgang oder St. Gilgen

Eine Runde drehen“ lässt sich am Wolfgangsee natürlich auch per Schiff: zu einer der sechs weiteren Anlegestellen rund um St. Wolfgang, St. Gilgen oder Gschwendt.


Der Klassiker von Strobl aus: einmal rund um den Bürglstein nach St. Wolfgang gehen und mit dem Schiff wieder zurück – siehe nächster Tipp.

Manchmal geht´s bei einer Wolfgangsee-Schifffahrt auch ganz historisch zu. Entweder am Schaufelraddampfer „Kaiser Franz Josef I.“, der bereits seit 1873 im Einsatz ist. Oder beim „Traunerlfahren“ mit Echoblasen an der Falkensteinwand.

Das Ticket der Wolfgangseeschifffahrt ist für alle 7 Anlegestellen gültig (Ein- und Ausstieg). Praktisch: wer auf den Schafberg hinauf möchte, kann dafür ein Kombiticket lösen. Das Traunerlfahren findet im Juli und August Dienstag Abend bei Schönwetter statt (ab St. Wolfgang).

5. auf einem der Gschmåplatzln relaxen: zum Beispiel beim Bürglstein

Wer zu Fuß nach St. Wolfgang marschieren möchte, kommt am Bürglstein nicht vorbei. Unübersehbar stellt sich der mächtige Felskoloss zwischen Strobl und St. Wolfgang in den Weg, sodass sich der Panoramaweg hier ziemlich spektakulär direkt am Wasser um die Felswand herum schmiegen muss.

Strobl Wolfgangsee Bürglstein Panoramaweg

Die Grenze nach Oberösterreich überschreitet man bei dieser kleinen Wanderung bereits bei der Strobler Seeklause – dort, wo der Wolfgangsee seinen Hauptausfluss hat und weiter als Grenzfluss namens Ischler Ache bis nach Bad Ischl fließt.

Zwischen Seeklause und Bürglstein kommt man am Spazierweg noch dort vorbei, wo´s am Seerosenplatzerl recht „gschmå“ ist. Was damit gemeint ist? Auf gut salzburgisch, dass einem das Herz aufgeht und dass es gemütlich ist. Und das kann man vom Seerosenplatzerl mit bestem Blick Wolfgangsee und das dahinterliegende Strobl auf jeden Fall behaupten.

  • Seerosenplatz Bürglstein
  • Seerosenplatz Bürglstein
  • Seerosenplatz Bürglstein

einmal nach St. Wolfgang und retour

Ist man in St. Wolfgang angelangt, wird man sich nur ganz kurz alleine fühlen: das „Weiße Rössl“ wollen auch andere Urlauber einmal gesehen haben.

Wolfgangsee Sehenswürdigkeiten

Trotz des hohen Touristenaufkommens bleibt der kleine Ortsbummel aber auch in St. Wolfgang gemütlich – und gute Kaffeehäuser haben sie dort sowieso. Der klassische Ausflug führt mit der Schafbergbahn nach oben, retour nach Strobl geht’s am einfachsten wieder per Schiff.

In Strobl finden sich noch weitere Gschmåplatzln wie z.B. die Fischliegen im Ortsteil Gschwendt. St. Wolfgang ist von Strobl in etwa einer knappen Stunde aus zu erreichen, mehr Infos zur Bürglsteinrunde hier.


mehr zum oberösterreichischen Salzkammergut

Bad Ischl Sehenswürdigkeiten

Ein weiterer Sommerfrische-Ort, in dem sich´s gut flanieren und entspannen lässt, liegt gleich ums Eck: Bad Ischl

6. zur Postalm rauffahren: und auf einer der 16 Hütten einkehren

Dass sich im Süden des Wolfgangsees die größte Alm Österreichs – und nach dem italienischen Livigno das zweitgrößte Hochplateau ganz Europas – befindet, würde man gar nicht vermuten. Weil´s oben nämlich ganz gemütlich ist: auf 1.800 Höhenmetern präsentiert sich ein Wanderparadies für kleine wie auch große Wanderer.

Die Wege auf der Postalm sind von Länge und Schwierigkeitsstufe her überschaubar. Noch dazu findet sich unter den 16 Hütten auf jeden Fall die passende zum Einkehren. Für eine Wanderung auf der Postalm muss man also kein geübter Bergfex sein.

  • Postalm Strobl Wolfgangsee
  • Postalm Strobl Wolfgangsee
  • Postalm Strobl Wolfgangsee
  • Postalm Strobl Wolfgangsee

Wer von der Postalm weiter auf der Panoramastraße Richtung Abtenau fährt, wird von wunderschönen Ausblicken auf den Dachstein belohnt.

Die Postalm ist von Strobl aus per Bus oder über eine Mautstraße aus erreichbar (€ 6,- pro Person, mehr Infos hier).

7. rund um den Wolfgangsee wandern: vom Klassiker zum Naturschutzgebiet

Eine weitere klassische Wander-Schiff-Kombination rund um den Wolfgangsee ist folgende: über St. Wolfgang am alten Wallfahrerweg über den Falkenstein bis nach St. Gilgen.

Wolfgangsee St. Gilgen

In Strobl selbst kann man sich für einen Spaziergang zum Naturschutzgebiet Blinklingmoos entscheiden. Auch hier findet man wieder eines der beliebten Gschmåplatzln. Oder man nimmt die etwas anspruchsvollere Tour zum Schwarzensee in Angriff, die am bereits bekannten Bürglstein vorbeiführt.

Der Pilgerweg über den Falkenstein ist in weniger als 3 Stunden von Wolfgang aus zu absolvieren – mehr Infos dazu hier. Die Südseite des Wolfgangsees ist aufgrund der Nähe zur Bundesstraße für eine Wanderung nicht zu empfehlen.
Das Blinklingmoos befindet sich im Westen Strobls – bereits in Richtung Abersee. Für die Runde über den Bürglstein zum Schwarzensee und retour sollte man knapp vier Stunden einplanen – siehe hier.

was man noch in Strobl am Wolfgangsee tun kann

  • Wer seinen Sommerurlaub in Strobl mit Kindern verbringt, kommt um die Sehenswürdigkeiten-Klassiker in – Achtung, nicht verwechseln – Gschwendt und Gschwand nicht herum. Neben der Sommerrodelbahn in ersterem zieht vor allem der Kinder-Freizeitpark Abarena (eine Spiele-Stadt mit Feuerwehr, Polizei, Wasserrutsche etc.) sowie das Dorf der Tiere die Kleinen magisch an.

gut zu wissen: meine Tipps für den Urlaub in Strobl

  • wo parken in Strobl: Am besten stellt man sein Auto nach dem Busbahnhof bei der Ortseinfahrt in Richtung Bad Ischl ab und spaziert dann die schöne Allee in Richtung Dorfplatz in den Ort hinein.

mehr Ausflugs-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook


https://www.ausgeflogen.at/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

5 Sterne = TOP // 1 Stern = Flop

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

...folge mir doch in den sozialen Netzwerken!