Wohin in NIEDERÖSTERREICH? 30+ Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten-Tipps

5
(3)

Was tun in Niederösterreich? Über 30 Tipps für Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Wald- und Weinviertel, Mostviertel & Industrieviertel + meine Top 10 NÖ Radwege.


Niederösterreich ist bekannt und beliebt für seine Ausflugsziele. Im Frühling geht’s in die Wachau, im Herbst ins Waldviertel, an heißen Sommertagen zur Abkühlung ins Mostviertel – und dazwischen passt auch immer wieder ein Tagesausflug in die Thermenregion südlich von Wien.

Auch wenn man schon alles gesehen hat: Darf´s trotzdem ein bisschen Inspiration sein? Alle hier vorgestellten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten wurden von mir selbst besucht und auf meinem Blog vorgestellt. Kurz und knapp zusammengefasst finden sie sich nun hier zum Nachlesen.

Viel Spaß beim Durchforsten der schönsten niederösterreichischen Ausflugsziele!

Ausgeflogen in Niederösterreich: Ausflugsziele in allen Ecken des Landes
1. „Rechts oben“ in NÖ: Ausflugsziele im WEINVIERTEL
2. „Links oben“ in NÖ: Ausflugsziele im WALDVIERTEL
3. „Links unten“ in NÖ: Ausflugsziele im MOSTVIERTEL
4. „Rechts unten“ in NÖ: Ausflugsziele im INDUSTRIEVIERTEL
5. „Ausgefahren“ auf 2 Rädern: RADWEGE in Niederösterreich

Für jeden das richtige Viertel: niederösterreichische Ausflugsziele für jedes Interesse

Mystisch geht’s im Waldviertel zu, weinlastig im Weinviertel. Im Mostviertel wird gewandert, und eine Kombination aus allem findet sich im Industrieviertel. Oder schöner gesagt: im Wienerwald, in der Thermenregion und den Wiener Alpen.

Da lassen sich genug Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten für das ganze Jahr finden – ob für Schön- oder Schlechtwetter. In meinem Beitrag habe ich mehr als 30 niederösterreichische Ausflugsziele aufgelistet. Und weil´s so schön ist, gibt’s meine Top 10 der niederösterreichischen Radwege mit dazu.


Fangen wir gleich an mit unserer Reise zu den schönsten Ausflugszielen in Niederösterreich!

1. NÖ Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten im WEINVIERTEL

Klar: Der Wein dominiert im Nordosten Österreichs. Und daher haben auch die Ausflugsziele im Weinviertel fast alle damit zu tun. Kein Wunder, zieht sich doch die wunderbar gewellte Hügellandschaft mit ihren Weingärten fast durch die ganze Region. Aber auch die weite Ebene des Marchfelds hat es uns angetan – übrigens nicht erst seit der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022.

Lauschige Stimmung in der malerischen Weinstadt Poysdorf

Apropos Landesausstellung: Spätestens seit dem Jahr 2013 ist auch Poysdorf kein Geheimtipp mehr. Das Ausflugsziel ganz oben am Rand von Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren ziemlich gemausert. Was aber nicht heißt, dass der bezaubernde Charme längst vergangener Zeiten in der Weinstadt verloren gegangen wäre. Im Gegenteil: Einmal sollte man unter dem Akazienblätterdach des Radywegs entlangspaziert sein. Wer also kurz dem Alltag entschwinden möchte, ist in Poysdorf genau richtig. Noch dazu, wo sie einem dort gerne das eine oder andere Glaserl „Grünen“ auf den Tisch stellen.

Poysdorf schönste Kellergasse Weinviertel Radygasse

Ein charmantes Ausflugsziel, das zum Wiederkommen verleitet: rund um die schönste Kellergasse des Weinviertels

Barocke Welt rund um die Marchfeldschlösser

Die Niederösterreichische Landesausstellung ist nun im Jahr 2022 ins Marchfeld, genauer gesagt nach Marchegg, eingekehrt. Schloss Hof wird wohl vielen Ausflüglern ein Begriff sein, aber wer hat schon alle Marchfeldschlösser gesehen? Ob man dabei die Europäische Sumpfschildkröte auf der Schlossinsel in Orth entdecken oder sich im Jagdschloss Eckartsau selbst wie ein Habsburger fühlen möchte (übrigens ein echter Geheimtipp!): Das Marchfeld hat genug an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Nicht nur für Schlechtwettertage gut!

Schloss Hof niederösterreichisches Ausflugsziel im Marchfeld

Mehr Ausflugsziele, als man glauben würde: eine Rundtour zu den Sehenswürdigkeiten des Marchfelds

Dem Polt auf der Spur im Pulkautal

Am schönsten erlebt man das Pulkautal auf zwei Rädern: nämlich im Hintaus zwischen Weingärten und Kellergassen – nein, Kellertriften, wie sie hier heißen. Aber nicht nur der Iron Curtain Radweg führt malerisch durch die Hinterhöfe dieses schönen Landstrichs: Auch, wer mit dem Auto einmal von Retz nach Laa gefahren ist, wird bemerken, dass die hübschen Straßendörfer im Pulkautal noch einen Tick authentischer daherkommen als sonst wo im Weinviertel.

Hadres längste Kellergasse Pulkautal Weinviertel Ausflugsziele Niederösterreich

Ein Ausflugsziel wie dazumal: Niederösterreich in alten Ansichten im Pulkautal

Gleich ums Eck: die berühmte Windmühle von Retz

Ins Land einischaun zwischen Wein- und Waldviertel? Geht gut vom Kalvarienberg bei der Retzer Windmühle aus. Aber auch das mediterrane Flair am Hauptplatz im venezianischen Renaissance-Stil lädt zum Schauen ein. Das Verderberhaus kann man dabei gechillt von den aufgestellten Relax-Sofas bewundern. Wer möchte, kann auch in den Untergrund eintauchen. Die Retzer haben viel herzuzeigen in ihrem weit verzweigten Kellernetz. Aber nicht nur, denn auch in Retz gilt wieder: Auch das, was im Glas drin ist, kann sich sehen lassen!

Ausflugsziel Niederösterreich Windmühle Retz

Mediterranes Dolce Vita zwischen Wald- und Weinviertel: ein Ausflug nach Retz

Natur pur in den Donau- und Marchauen

Wer auf der Suche nach einem wahren Naturparadies ist, sollte sich ganz im Osten Niederösterreichs umsehen, wo sich wunderschöne Naturlandschaften am Grenzsaum erkunden lassen. Die Donau-Auen kann man am besten bei einem Tagesradler zwischen Wien und Bratislava kennenlernen. Auch für die Marchauen wird es in Kürze die Möglichkeit zu einer Rundroute per Rad geben. Alles in allem eine perfekte Möglichkeit, im Sommer kurz der Hitze der Großstadt zu entfliehen.

Donauauen im Marchfeld Ausflugsziel Niederösterreich

Auf zwei Rändern am Rand der Donau-Auen: der Donauradweg von Wien nach Bratislava

Weite Ebene im Land um Laa – inkl. ein paar netten Ausreißern

Rundum flach geht es neben dem Marchfeld auch im Nordosten des Weinviertels zu. Zumindest könnte man das vermuten, wenn man im Land um Laa in die endlosen Weiten blickt. Ein paar Kalkkegel wagen sich dann aber doch in die Höhe, und die haben´s dafür ganz in sich. Wer bei seinem Tagesausflug ins Weinviertel schöne Ausblicke (und dazu wieder einmal den einen oder anderen Schluck Wein) genießen möchte, sollte nach Falkenstein, Staatz oder Wildendürnbach fahren.

Kellergasse Wildendürnbach Galgenberg Ausflugsziele Niederösterreich

Ein Gläschen Wein gefällig? Die etwas andere Kellergasse am Wildendürnbacher „Golingbir“

Im Land der Liechtensteiner rund ums Weinviertler Dreiländereck

Ist man schon einmal ganz oben gelandet, kann man auch gleich dort bleiben. Das nordöstlichste Eck Österreichs hat Interessantes zu zeigen – und wer mehr sehen möchte, fährt einfach noch ein kleines Stück weiter. Da zeigen sich zum Beispiel eine Privat-Gloriette oder aus dem Dornröschenschlaf erweckte Schlösser im einstigen Herrschaftsgebiet der Liechtensteiner, die sich heute wieder ganz hübsch präsentieren. Wer versteckte Tempel im Wald entdecken möchte, ist im Landstrich rund um Feldsberg und Eisgrub ebenso richtig.

Reisten Kollonade Schrattenberg Valtice Ausflugsziele Niederösterreich

Sehenswürdigkeiten, die man im nördlichen NÖ wohl nicht vermutet hätte: rund ums Weinviertler Dreiländereck

Auf den Spuren der Kellerkatze in Hollabrunn

Wer hätte gedacht, dass sich in Hollabrunn eines der charmantesten Ausflugsziele Niederösterreichs versteckt? In der dortigen Kellergasse darf man sich nämlich am Kellerkatzenweg über ein schönes Stück Weinviertel freuen – nämlich eine richtig authentische Kellergasse. Lehrreiche Infos zu den alterhergebrachten Traditionen aus Weinbau und Kellerwirtschaft gibt´s dabei gleich dazu. Wer dann noch wissen möchte, was man auf den Spuren Mozarts in der Kellergasse von Raschala entdecken darf, sollte unbedingt nach Hollabrunn kommen.

Kellerkatzenweg Hollabrunn

Eine unerwartet bezaubernde Sehenswürdigkeit in Niederösterreich: der Kellerkatzenweg in Hollabrunn

2. NÖ Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten im WALDVIERTEL

Wen zieht es nicht von Zeit zu Zeit ins Waldviertel? Ob man dabei ein ganzes Wochenende einlegt oder nur für einen Tagesausflug ins nordwestliche Niederösterreich fährt: Es ist immer wieder schön, eines der Kleinstadt-Eldoraden zu besuchen, durch den herbstlichen Wald zu wandern oder die Kultplätze und Geheimtipps des Waldviertels zu erforschen. Also auf zu den Wackelsteinen!

Gmünd: Immer wieder gut für einen Tagesausflug

Wer die berühmten Wackelsteine sucht, ist natürlich in der Gmünder Blockheide richtig – gerade, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Aber die Stadt hat mehr zu bieten als das einzigartige Naturerlebnis und seine berühmten Sgraffitohäuser. Wir haben viel Geschichte in der heute geteilten Grenzstadt gefunden, aber auch die eine oder andere spontane Entdeckung gemacht.

Gmünd Sehenswürdigkeiten

Ein Tagesausflug, der durchaus überraschend sein kann: 11 Sehenswürdigkeiten in Gmünd

Und gleich ein weiteres Kleinod: ein Highlight nicht nur für Bierfreunde

Die Braustadt Weitra liegt gleich daneben und eignet sich wie Gmünd besonders gut für einen Tagesausflug. Vor allem dann, wenn man´s beim Stadtspaziergang gerne romantisch hat. Wir haben uns das Waldviertler Schmuckkästchen auch im „Hintaus“ angesehen und waren mehr als begeistert.

Weitra Sehenswürdigkeiten Rathausplatz

Ein Tagesausflug, der nicht schöner sein könnte: Spaziergang durch Weitra

Für Himmelsstürmer und Wasserratten: Schrems

Die dritte Waldviertler Kleinstadt im Bunde ist Schrems: Ein Klassiker für den Ausflug mit Kindern, aber auch ein niederösterreichisches Ausflugsziel, das Erwachsene lieben. Ob man sich dabei die Fischotter im UnterWasserReich ansieht, auf die Himmelsleiter im Naturpark Hochmoor Schrems klettert und einen Blick ins Blätterdach wirft: die Bierstadt lässt sich herrlich zu Gmünd oder Weitra kombinieren.

Himmelsleiter Schrems Ausflugsziel Waldviertel

Rund um das größte Moor Niederösterreichs: ein Ausflug nach Schrems

Einmal an der 1.000er Marke kratzen: rund um den Nebelstein

Nicht weit entfernt von Gmünd, Schrems und Weitra setzt der Nebelstein markante Akzente. Wenn auch nicht der höchste Berg des Waldviertels, so ist er doch der bekannteste – auch als Endpunkt des Nordwaldkamm-Weitwanderwegs in den Böhmerwald. Wobei es auch reicht, den dortigen Rundwanderweg zu gehen. Mit nur 11 Kilometern eine überschaubare Länge für einen Spaziergang – womit der Nebelstein als Ausflugsziel für einen Tagesausflug in der Natur genau das Richtige ist.

Nebelstein Wanderung Waldviertel

Einmal kurz wandern mit Blick über die Grenze: Spaziergang am Nebelstein

Der nördlichste Punkt Österreichs: eine Sehenswürdigkeit für sich

Bleiben wir noch kurz im Norden des Landes und sehen wir uns das nördlichste Eck genauer an. Richtig gelesen: es handelt sich um das nördlichste Ausflugsziel nicht nur ganz Niederösterreichs, sondern des ganzen Landes. Etwas versteckt liegt der nördlichste Punkt Österreichs schon da. Und auch das kleine Hanfmuseum in Reingers rangiert nicht unter den großen Sehenswürdigkeiten Niederösterreichs. Dafür ist man von hier ganz schnell in Kanada – dem tschechischen.

nördlichster Punkt Österreichs Rottal

Neugierig geworden? Mehr zum Waldviertel aus dem Bilderbuch rund um den nördlichsten Punkt Österreichs

Klein, fein, aber oho: ein Kleinod, das sich ganz im Norden versteckt

Auch dieses niederösterreichische Ausflugsziel liegt im hohen Norden des Landes. Dieses Mal im Nationalpark Thayatal – dem kleinsten des Landes. Eine Wanderung durch die Aulandschaft rund um Hardegg ist übrigens nicht nur für heiße Tage zu empfehlen. Auch sonst kommt man an der Kajabachmündung, am Umlaufberg oder beim Blick auf das schön mitten in den Wäldern gelegene Hardegg mit seinen nur etwa 80 Einwohnern ins Schwärmen. Wer Natur pur liebt, ist hier richtig!

Hardegg Ausflug

Die kleinste Stadt Österreichs: 8 Sehenswürdigkeiten in Hardegg

Und noch ein Juwel im Thayatal

Entlang der Thaya geht es auch gleich weiter, und zwar dorthin, wo sich eine weitere wunderschöne Waldviertler Kleinstadt, nämlich Drosendorf, imposant in einer der Thaya-Schlingen ausbreitet. Wo sich sonst zahlreiche Burgen und Schlösser eine solche im früheren Grenzflusses ausgesucht haben, ist es in Drosendorf der wunderschöne Hauptplatz. Eine vollständig erhaltene Stadtmauer hat Drosendorf auch anzubieten, die noch dazu einiges mit der Geschichte Österreichs zu tun hat. Klingt interessant? Ist es auch!

Drosendorf Stadtmauer Spaziergangazi

Wo König Ottokars Ende kurz bevorstand: in der Stadtmauerstadt Drosendorf

So vielfältig ist das Waldviertel: Nicht nur, was alte Sorten betrifft

Nun aber weg vom mystischen Waldviertel der Burgen und Ruinen hin zu einem Flecken, den man gefühlsmäßig wohl bereits in einer anderen Region vermuten würde. Auch das Kamptal lädt zu einer feinen Entdeckungsreise ein. Gartenliebhaber sind wohl nicht erst seit dem Langenloiser Gartensommer 2021 auf den Geschmack gekommen. Kenner besuchen schon seit Jahren neben den Kittenberger Erlebnisgärten auch die Arche Noah in Schiltern, um bei der informativen Gartenführung zusätzlich das herrliche Laid-Back-Flair rund um den Gartenpavillon im Schlossgarten zu genießen.

Arche Noah Schiltern Ausflugsziel Kamptal

Bis dato auch nur in Schiltern mit der Kamera dabei. Artikel folgt!

Ein Ausflugsklassiker, den wohl jeder kennt: die Wachau

Zum Schluss noch ein letztes Stück Waldviertel, das man allerdings meist gar nicht mit dem Rest des Bundeslandes verbindet. Spielt doch die Wachau als niederösterreichisches Ausflugsziel Nr. 1 schon seit Jahren in einer eigenen Liga – so ehrlich muss man sein. Die Wachau war nie – und wird auch nie ein Geheimtipp sein. Ein guter Grund, immer wieder in das pittoreske Donau-Engtal zwischen Melk und Krems zu fahren.

Wachauradweg mit Kindern

Am besten radelt man einfach durch: am Wachau Radweg mit Kindern

3. NÖ Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten im MOSTVIERTEL

Wer ins Mostviertel fährt, hat meist nur eines im Sinn: viel Natur zwischen Berg und See. Die Sehenswürdigkeiten rundherum nimmt man dabei oft nebenbei mit. Dementsprechend handelt es sich bei den folgenden niederösterreichischen Ausflugszielen einerseits um Wanderungen und Spaziergänge, andererseit um die dazwischen liegenden Orte, die sich schon oft als kleine Geheimtipps entpuppt haben.

Ob im Frühling oder im Herbst: die Ötschergräben sind immer ein Hit!

Pittoreske Sommerfrische von März bis Oktober: In den Ötschergräben glaubt man tatsächlich, in einem Postkartenmotiv gelandet zu sein. So inszeniert wirkt die Landschaft mit ihren zahlreichen Farbschattierungen von türkis-grün bis dunkelblau. Bei der eigentlich recht kurzen Wanderung vom Naturparkhaus bis zur Jausenstation beim Ötscherhias muss man dabei so viele Male innehalten und das Farbenspiel des Ötscherbachs bewundern, dass aus dem Spaziergang ein richtiger Tagesausflug wird. Ein wirklich empfehlenswertes niederösterreichisches Ausflugsziel, das auch Kindern Freude macht!

Wandern Ötschergräben

Ein echter Klassiker im Mostviertel: Wandern in den Ötschergräben

Von Eisen- und Mostbaronen: rund um die niederösterreichische Eisenstraße

Interessantes zur Geschichte der Voralpenregion erfährt man auf der niederösterreichischen Eisenstraße rund um Ybbsitz und Waidhofen/Ybbs. Im Zentrum der Werkzeug- und Kleineisenindustrie kann man sich auf der Ybbsitzer Schmiedemeile mehr zum alten Handwerk ansehen. In der „Stadt der Türme“ Waidhofen wird man von Ybbsturm, Stadtturm und Glasturm ins gemütliche Zentrum geleitet. Ausflugsziele in Niederösterreich, die zu Unrecht oft gar nicht auf der To-Do-Liste stehen.

Ybbsitz Schmiedemeile Einöd Hammer

Wo´s mild und wild ist: auf der NÖ Eisenstraße rund um Ybbsitz und Waidhofen/Ybbs

Wandern, Schwimmen, Radfahren: Ein Ort der Superlative (nicht nur aufgrund seines Klimas)

Auch Lunz ist Teil der niederösterreichischen Eisenstraße. Oft wird wohl nicht das Haus der Hammerherren als erste Prioriät beim Tagesausflug auf der Liste stehen, sondern viel eher die wunderbare Natur samt den dazugehörigen Freizeitmöglichkeiten. Die da wären: Baden im Lunzer See, Wandern am Hochkar, und Radfahren am Ybbstalradweg.

Rund ums österreichische Kälteloch: Ausflugsziele rund um den Lunzer See

Eine himmlische Fahrt dorthin, wo die Gottesmutter wohnt

Alle Wege führen nach Mariazell. Und jeder wird schon einmal dortgewesen sein. Aber auch schon mal mit der Himmelstreppe von St. Pölten zur Gnadenmutter angereist? Das geht auch übrigens mit dem Rad gut. Kurz ist die Rückreise über den Traisentalradweg zwar nicht, aber bis auf eine kurze Ausnahme fährt es sich dabei fast wie auf einer Autobahn.

Mariazellerbahn Himmelstreppe

Mit der Himmelstreppe durchs Alpenvorland getuckert: 6 Wege nach Mariazell

Blick ins Land von der Gottesburg der Eisenwurzen

Einmal Eisenstraße geht noch, dieses Mal allerdings im „wahren Mostviertel“. Angeblich soll dieses nur dort zu finden sein, wo man auch den Sonntagberg sieht. Es zahlt sich aus, die paar Serpentinchen hinauf zu fahren – nicht nur aufgrund des Panoramablicks. Wer barocke Kirchen liebt, kommt auch bei der bedeutendsten Wallfahrtskirche des Mostviertels auf seinen Kosten.

Basilika Sonntagberg Aussicht

Wo Gott im Mostviertel zu Hause ist: die Basilika am Sonntagberg

Nicht erst seit „9 Plätze 9 Schätze“ ein Ausflugsklassiker: das Mendlingtal

Man muss es einmal gesehen haben. Die lehrreiche Erlebniswelt des Mendlingtals ist nicht nur mit Kindern einen Ausflug wert. Wildromantisch ist man hier, umgeben von herrlichster Bergwelt, auf „dem Holzweg“ unterwegs und lernt dabei, wie einst das Holz durch die Triftanlage des Mendlingbachs geschwemmt wurde. Wer es genau wissen möchte, schaut sich das Spektakel live beim Schautriften an.

Mendlingtal Holztriften

Auf dem Holzweg: die Holztriftanlage im Mendlingtal

Eine Kellergasse, die sich verirrt hat: rund um den Schlossteich von Sitzenberg

Unglaublich, was sich im Traisental nördlich der Landeshauptstadt alles versteckt! Wären wir nicht den Tullnerfeld Radweg gefahren, hätten wir nie die Bekanntschaft mit der Ahrenberger Kellergasse gemacht. Auch von der Existenz des Schlossteichs von Sitzenberg, der sich gleich daneben als malerisches Kleinod entpuppt, hätten wir niemals erfahren. Ein Geheimtipp, der sich wirklich auszahlt. Nein, eigentlich zwei…

Sitzenberger Schlossteich

Diese unvermutet schönen Ausflugsziele kann man sich auch erradeln: am Tullnerfeld Radweg

Last but not least: Ein Saison-Klassiker, den man nicht verpassen sollte.

Bei diesem Punkt verspreche ich tatsächlich zu viel des Guten, denn: ich habe die Dirndlblüte im Pielachtal jetzt bereits das dritte Mal verpasst. Ob ich es im Jahr 2022 schaffen werde? Schön ist der Landstrich rund um Rabenstein und Kirchberg an der Pielach nämlich allemal. Auch ohne die berühmten Dirndblüten.

Dirndlblüte Pielachtal Mostviertel

Ein paar Blüten durfte ich noch einfangen. Mehr davon gibt´s hoffentlich bald!

4. NÖ Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten im INDUSTRIEVIERTEL

Industrieviertel:Wie einladend der Name doch klingt. Sprechen wir doch lieber von den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im Wienerwald, der Thermenregion und den Wiener Alpen. Da gibt’s nämlich einiges zu sehen. Nicht nur dann, wenn man selbst in der Region wohnt.

Biedermeier-Kurstadt als Ausflugsziel? Gehn´s bitteschön…

Aus diesem Grund darf ich auch gleich 50 Dinge präsentieren, die man in Baden bei Wien tun kann. Ein niederösterreichisches Ausflugsziel, das nicht erst seit der La Gacilly-Fotoausstellung bekannt und beliebt ist. Es ist aber auch kein Wunder, weil es nämlich nur hier, zwischen Weingärten und einem pittoresken Stadtzentrum, so wunderschön ist. Ein bisschen Heimatwerbung darf doch sein, oder? Auch, wenn ich ursprünglich aus dem Weinviertel stamme.

Ausflugsziele NIederösterreich Wien Klassiker Geheimtipps

Wer´s nicht glaubt, dass Baden so vielseitig ist, schlage hier nach: 50 Sehenswürdigkeiten in Baden bei Wien

Trainspotting am 20-Schilling-Blick: Natürlich am besten per Zug angereist.

Der Sehnsuchtsort in den Wiener Alpen schlechthin: Wer nicht einmal im Jahr auf den Semmering fährt, ist kein echter Ausflügler. Zumindest keiner aus Wien. Auch wir kommen immer gerne wieder, weil uns der Belle-Epoque-Charme von Südbahnhotel, Panhans und Kurhaus einfach nicht los lässt. Ob ein Spaziergang am Höhenweg oder eine Wanderung am Bahnwanderweg: Es ist immer wieder von Neuem schön, den pfeifenden Zügen der Semmeringbahn nachzusehen.

20-Schilling-Blick Semmering

21 Kilometer auf Schusters Rappen: am Bahnwanderweg zwischen Semmering und Payerbach

Wo das Industrieviertel seinem Namen gerecht wird: ein Abstecher in alte Zeiten

Wandern auf der Via Sacra oder Radeln durchs Triesting- oder Piestingtal: Sein ursprüngliches Gesicht zeigt das Industrieviertel genau hier. Wer den Charme alter Arbeitersiedlungen und verlassener Fabriken liebt, sollte sich auf eine Reise entlang der beiden Flüsse begeben. Im Piestingtal ist man dabei rund um Gutenstein und Waldegg unterwegs. Das Triestingtal erradelt man sich von Kaumberg bis Pottenstein – mit schönem Abschluss in der Kruppstadt Berndorf.

Kaumberg Via Sacra Wehrkirche

Alter Industriecharme zwischen Alpenvorland und Wienerwald: am Triestingtal Radweg

Auch Wiener Neustadt ist ein Ausflugsziel in NÖ: wenn auch ein untypisches

Ein weiterer Ort, der nicht die Liste der niederösterreichischen Sehnsuchtsorte anführt, ist Wiener Neustadt. Auch wenn man´s nicht vermuten würde: Hier dreht man tatsächlich seine Runden im großen – und überaus grünen – Akademiepark, chillt im Beach Club Himmelblau am Achtersee ab, fährt Schifferl am Wiener Neustädter Kanal oder flaniert rund um die einstige kaiserliche Burg durch das Zentrum. Es gibt doch einiges zu sehen in der „Hauptstadt der Wiener Alpen“!

Wiener Neustadt Sehenswürdigkeiten Marienmarkt Ausflugsziele Niederösterreich

Ein Tagesausflug für Entdecker: 12 Sehenswürdigkeiten-Tipps für Wiener Neustadt

Wasserschloss mal 2: von Kottingbrunn nach Pottendorf

Gerade einmal 15 Kilometer voneinander entfernt verzaubern zwei märchenhafte Schlösser die Thermenregion. Während das eine mit einer sorgsam restaurierten Fassade glänzt, zeigt sich das zweite noch immer in faszinierendem Zustand des Verfalls. Besonders ans Herz gewachsen ist uns das Tratschcafé im Schlosshof von Kottingbrunn – aber auch der weitläufige Schlosspark von Pottendorf.

verfallenes Schloss Pottendorf niederösterreichisches Ausflugsziel der Thermenregion

Ein Lost Place am Rand der Thermenregion: das Wasserschloss Pottendorf

Ein Spaziergang im Wienerwald: nichts leichter als das!

Zumindest dann, wenn man in Baden wohnt. Auch für Ausflügler aus der nahen Großstadt ist der Wienerwald in nullkommanix zu erreichen. Wie schön, dass man sich dabei aussuchen kann, ob man lieber das Wegerl im Helenental einschlagen möchte oder in der Pfaffstättner Einöde zur Rudolf Proksch-Hütte wandert. Oder, oder, oder….

Pfaffstätten niederösterreichisches Ausflugsziel in der Thermenregion

Und wie so oft gilt: Gerade vor der Haustür hat man nie den Fotoapparat eingepackt….

5. DIE SCHÖNSTEN RADWEGE durchs Wein- und Waldviertel, Most- und Industrieviertel

Über 10 niederösterreichische Radwege habe ich bereits auf dem Buckel sowie auf meinem Blog. Ob´s dabei durchs Weinviertel, die Thermenregion oder das Alpenvorland ging: Jeder einzelne zeigt andere faszinierende Seiten unseres wunderschönen Bundeslandes. Bei den meisten handelt es sich um mittellange Touren, die man als Tagesausflug anlegen kann.

Auf meinem Blog habe ich alle Radwege samt Routeninfos und unseren persönlichen Tipps beschrieben. Die schönsten habe ich in diesem Beitrag gesammelt: Top 10 Radwege Niederösterreichs

Radwege im WEINVIERTEL: durch Kellergassen, Gemüsefelder und Aulandschaften

Pulkautal Radweg

Wie bereits oben erwähnt: Auf einer Radtour durchs Pulkautal stellt sich am Iron Curtain Radweg ganz schnell das Gefühl ein, durch einen Polt Film zu radeln. Spannend ist auch die Radtour von Wien nach Schloss Hof am Marchfeldkanal Radweg – führt dieser doch mitten durchs Gemüseland. Wer diesen besonderen Landstrich gerne von einer ganz anderen Seite sehen möchte, radelt am Donauradweg zwischen Wien und Bratislava die meiste Zeit wunderschön naturnah mitten durch die Donau-Auen.

Radwege im MOSTVIERTEL: Flussradeln durchs Alpenvorland vom Feinsten

Göstling Ybbstalradweg NÖ

Der Mostviertler Klassiker schlechthin wird nicht umsonst von vielen Pedalrittern gestürmt. So schön naturnah und idyllisch wie am Ybbstalradweg strampelt man nicht an jedem Fluss entlang. Aber auch die Radtour von Mariazell nach St. Pölten hat es uns angetan – noch dazu, wo es sich am Traisentalradweg die meiste Zeit wie auf einer Autobahn fährt. Klein, aber fein, ist auch der Tullnerfeld Radweg, der zuerst an der Donau entlangführt (natürlich auf der Route des Donauradwegs), und am Schluss unerwartet mit einer entzückenden Kellergasse im Traisental aufwartet. Ein echter Geheimtipp!

Radwege im INDUSTRIEVIERTEL: Alle Wege führen nach Rom

Reichenau Park Ausflugshiel NÖ

Auf´s Industrieviertel umgelegt müsste das heißen: Alle Wege führen zum Thermenradweg. Wir sind bereits mehrere Radwege zwischen Wiener Wald und Wiener Alpen abgefahren, und dabei immer wieder am Thermenradweg herausgekommen (den wir übrigens nicht nur zwischen Wiener Neustadt und Wien gut kennen, sondern auch ab seinem Ursprung im Wechselgebiet).

Welche Routen nimmt der Thermenradweg nun auf? Wunderschön aus den Wiener Alpen radelt man am Schwarzatal Radweg heraus. Ganz andere Seiten des Industrieviertels zeigen der Piestingtal Radweg sowie der Triestingtal Radweg. Letzterer führt über den Thermenradweg in den Triestingau Radweg noch dazu sehr idyllisch bis an den Wiener Stadtrand. Ein echter Geheimtipp. Wer sagt denn, dass man in der Thermenregion nicht wunderschön radeln kann?

Radfahren in der WACHAU: der Klassiker schlechtin

Wachau Wösendorf

Einen Sonderfall stellt – natürlich nicht nur in geographischer Hinsicht – die Wachau dar. Wer möchte nicht einmal durch dieses wunderschöne Donau-Engtal geradelt sein? In welchem Viertel sich man dabei bewegt, hängt dann davon ab, ob man nördlich oder südlicher der Donau durch die Wachau radelt. Wir haben uns bei dieser Radtour am Wachau Radweg für die klassische Route nördlich der Donau entschieden. Ein Tagesausflug, der nicht schöner sein könnte!

mehr Ausflugs-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook


https://www.ausgeflogen.at/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

5 Sterne = TOP // 1 Stern = Flop

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

...folge mir doch in den sozialen Netzwerken!