Der NEUSIEDLERSEE RADWEG mit Kindern: Schiff, Schilf & Schaf

Unsere Tour am Neusiedlersee Radweg: 70 Kilometer Radeln mit Kindern mit Stopps bei Schiff & Schilf, Schweinen & Schafen sowie Trampolinen


Den Neusiedlersee Radweg kannten wir bis dato nur als „Kleinkinder-Variante“ im ganz nördlichen Teil. Diesmal haben wir den Tagesausflug (auf österreichischer Seite) in Angriff genommen, der uns nicht nur vorbei an Weingärten und Salzlacken, sondern vor allem durch den Schilfgürtel geführt hat.

Aus-Geradelt am Neusiedlersee: eine Radtour rund um den See mit Kindern

Rund um den Neusiedlersee mit Kindern

Mildes Klima und 300 Sonnentage im Jahr sprechen für sich – da wird wohl ein Sonnentag für den Radausflug dabei sein! Was soviel bedeutet wie: Sommer, Sonne, Strand und „Meer“ und Urlaubsfeeling pur am Neusiedlersee Radweg!

Für etwas größere Kinder gut zu schaffen: 70 Kilometer sind für die Umrundung des Neusiedlersees im österreichischen Teil zu radeln, die Seeüberquerung auf der Fähre ist ein zusätzliches Erlebnis.

1. die Highlights auf einen Blick

  • der B10 ist DER Klassiker unter den burgenländischen Radwegen; alleine 40 Radwege führen rund um den See; die Ausschilderung des B10 ist optimal
  • die 70 Kilometer auf ebenen, gut befahrbaren Wegen sind für Genussradler und Familien sehr leicht zu bewältigen; das „Höhenprofil“ erweist sich als eine durchgehend gerade Linie; die Wege sind asphaltiert und nur ein kurzes Stück vor Illmitz geschottert
  • am See direkt fährt man selten: auf der Westseite geht’s leicht erhöht mit Blick auf den See durch Wein- und Obstgärten, auf der Ostseite führt der See durch den Schilfgürtel entlang der Salzlacken
  • direkten Zugang zum See gibt’s in Podersdorf (und Kaffee und Eis gleich dazu)
  • die Überfahrt mit der Fähre zwischen Illmitz und Mörbisch ist nicht nur für die Kinder ein Erlebnis
  • Rastplätze, Trinkwasserbrunnen, Aussichtstürme gibt’s genug entlang des Sees
Neusiedlersee Radweg

2. die Route – inkl. Seeüberquerung

Für den Neusiedlersee Radweg mit Kindern kann natürlich jeder Ort als Ausgangspunkt dienen. Optimal für eine Anreise mit Zug ist Neusiedl am See. Den Radverleih gibt’s direkt am Bahnhof.

Bahnhof Neusiedl am See

Wir sind mit unseren eigenen Rädern gefahren und haben die Autos am Bahnhof Neusiedl abgestellt. Aber auch der „Bike Stop am See“ neben dem Hallenbad in Neusiedl bietet sich an: nach der absolvierten Runde können die Kinder noch eine Runde am Trampolin hüpfen, während die Eltern zusehen und ihren Durst löschen.

  • Radlerparkplatz Neusiedl
  • Trampolinplatz Neusiedl

Bei der Fahrtrichtung haben wir uns am Wind bzw. der Wetterentwicklung orientiert. Wir haben die Tour von Neusiedl aus gegen den Uhrzeigersinn absolviert – und das Unwetter, welches am frühen Nachmittag drohte, noch vor Podersdorf hinter uns gelassen.

3. Karte vom Neusiedlersee Radweg

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Von Neusiedl/See in Richtung Westseite geht’s durch Weingärten vorbei durch Jois, Winden, Purbach, Oggau und Rust bis Mörbisch. Hier legt die Fähre zur Ostseite ab. Vorbei an Illmitz geht’s über Podersdorf wieder retour zum Ausgangspunkt nach Neusiedl.

Eine genaue Karte vom Neusiedlersee Radweg gibt’s hier.

4. die Strecke an der Westseite des Neusiedlersee

Wir starten am Bahnhof Neusiedl/See, wo wir auch unsere Autos parken (alternativer Startpunkt: der Trampolinplatz siehe Info oben). Hinter dem Bahnhof erfolgt der Einstieg in den B10, dem wir nun rund 70 Kilometer lang folgen werden.

Neusiedlersee Radweg
ein Radlerparadies

Neben Weingärten, Felder und Obstgärten verläuft der asphaltierte Weg in einiger Entfernung zum See. Wir begegnen so gut wie keinem Auto, auch die Ortsdurchfahrt durchs „Hintaus“ von Jois, Winden, Purbach und Oggau bleibt ruhig.

  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
Neusiedlersee Radweg
Abzweiger zu anderen Radwegen sind vielerorts möglich

Sportliche Fahrer können in Jois einen Abstecher zum Kirschblütenweg B12 machen und bis Donnerskirchen ein Stück weiter westlich am Rande des Leithagebirges entlangfahren.

In Rust nähern wir uns wieder dem See bzw. dem Schilfgürtel. Hier locken Heurige und das Cafe am Steg zur Ruster Bucht, wir radeln aber weiter und bleiben dafür kurz danach beim Vogelbeobachtungsturm hängen. Der Ausblick verschafft uns erstmals richtiges „See-Feeling“, der Schilfgürtel tut sein Übriges.

  • Rust
  • Rust Gänse
  • Schilf Neusiedlersee

War schon die Durchfahrt durch Rust bezaubernd, geht’s weiter durchs pittoreske Mörbisch mit seinen gekalkten Hausfassaden.

Ein Zubringer führt zum See, der Fähranleger ist bei der Seebühne. Die ersten 40 Kilometer haben wir jetzt hinter uns gebracht. Vor uns liegt eine Schiff-Fahrt ans andere Ufer – oder doch viel eher eine Schilf-Fahrt?

  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Radfähre Mörbisch Illmitz
  • Radfähre Mörbisch Illmitz

5. die Strecke an der Ostseite des Neusiedlersee

Nach einer halben Stunde Überfahrt mit der Fähre landen wir im Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel, der uns jetzt bis Podersdorf begleiten wird. Die Steppenstimmung hier ist wirklich einzigartig: die Hälfte dieses grenzüberschreitenden UNESCO Welterbes besteht aus Schilfgürtel, mehr als 40 Salzlacken sind Heimat für 340 verschiedene Vogelarten.

Die Fähre legt mitten im Schilf an. Wir entscheiden uns, nicht in den Ortskern nach Illmitz hineinzuradeln, sondern lieber an der Steppenroute in der Nähe des Sees zu bleiben. (Wars ein Fehler? Illmitz ist Österreichs höchst prämierte Weinbaugemeinde. Nächstes Mal dann, ohne die Kinder…)

Neusiedlersee Gänse

Unser Weg führt auf Schotterpisten durchs Vogelparadies, vorbei an Schilf und Lacken wie Zicklacke und den Stinkerseen. (Die Illmitzer Variante würde an den Lacken ebenso vorbeiführen, allerdings rechterhand. Ein „Schlenkerer“ nach Apetlon und retour wäre an dieser Stelle ebenso möglich.)

Lacken Lehrpfad Illmitz
am Lehrpfad kann man sich über die Lacken schlau machen

Für die Erkundung der Salzlacken wäre auch der „Lackenradweg“ B20 ab Illmitz möglich, würde aber erst wieder in Podersdorf einmünden.


Da fahren wir lieber durch die „Hölle“ und schauen von der Aussichtsplattform auf See und Lacken herab. Rund zwei Drittel vom See kann man hier überblicken! (Tipp: Ferngucker einpacken und vorab informieren, ob Ranger unterwegs sind! Die Zeit der Vogelzüge von März bis Juni sowie im Herbst ist besonders interessant.)

Wir haben bei einer zweiten Tour im Herbst einiges über Schnepfen, Reihern oder Graugänsen erfahren!). Von oben kann man auch gut erkennen, ob die Lacken mit Wasser gefüllt oder ausgetrocknet und von einer weißen Salzkruste bedeckt („ausgeblüht“) sind.

Weiter geht’s am Schotterweg nach Podersdorf – vorbei an Kamerunschafen und Mangalitzaschweinen, die Groß und Klein gerne beobachten. Nach den kurzen 13 Kilometern sind nicht nur wir eine sprichwörtliche Staubwolke, auch die Räder sehen nach der „Behandlung“ recht safarierprobt aus. Dafür wartet aber auch in Podersdorf schon die Belohnung in Form von „Sommer Sonne Meer“Feeling inklusive Eis und Kaffee auf uns. Ein perfekter Pausenstop am Neusiedlersee Radweg – nicht nur mit Kindern!

  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg mit Kindern
  • Neusiedlersee Radweg

Podersdorf ist der einzige Ort am Neusiedler See mit direktem Zugang, hier müssen wir also nicht durchs Schilf radeln. Dafür sind wir hier nicht die Einzigen – wie immer tummeln sich allerlei Sonnenanbeter, Freizeitsportler und Camper am Meer der Wiener.

Podersdorf Strand

Ein Postkartenmotiv gibt der Podersdorfer Leuchtturm her.

Podersdorf Leuchtturm

Nach einem schnellen Eis geht’s auch schon weiter und wir radeln die letzten 15km recht kurzweilig an Schilf und Feldern entlang durch Weiden und zurück nach Neusiedl.

  • Neusiedlersee Radweg
  • Neusiedlersee Radweg
  • Neusiedlersee Radweg

gut zu wissen – meine Tipps für den Neusiedlersee Radweg mit Kindern:

  • für die Routenplanung am Wind orientieren, bei Rückenwind fährt es sich leichter; bei drohendem Nachmittagsregen mit der Westseite beginnen, ein Unwetter bleibt gerne im Leithagebirge hängen
  • Der B10 Radweg kann auch erweitert oder verkürzt werden: die komplette Umrundung ist 121 Kilometer lang, davon 38 Kilometer auf ungarischer Seite (Pass nicht vergessen!). Für Familien mit kleineren Kindern bietet sich die Verkürzung über die Fähre von Breitenbrunn nach Podersdorf oder Neusiedl an, auch von Rust geht eine Fähre nach Podersdorf.
  • Landschaftlich schöne Umwege sind durch die Vielzahl an Radwegen sehr gut möglich. Auf östlicher Seite bietet sich der Lackenradweg bei Illmitz an, auf westlicher Seite führt der Kirschblütenradweg durch die etwas höher gelegenen Weingärten. Ein schöner Abstecher von Podersdorf (Blick auf die Windmühle!) nach Gols und retour nach Weiden führt über Weingärten und Felder (B24 und B25).
  • Karte der Radwege rund um den Neusiedlersee bzw. im Burgenland
  • Radfähren gibt’s auf den Strecken Mörbisch-Illmitz (Schiffahrt Gangl, Weiss, Drescher), Podersdorf-Breitenbrunn (Schiffahrt Gmeiner), Breitenbrunn-Neusiedl/See (Gmeiner), Podersdorf-Rust (Gmeiner, Schiffahrt Knoll) sowie teilweise auch nach Fertörakos (Drescher).
  • Pausen bieten sich an den Radtankstellen am Weg an. Die pittoresken Ortskerne von Rust und Mörbisch laden an jeder Ecke zum Rasten ein. Hinter der Illmitzer „Hölle“ sitzt man in „Tschistis Saftladen“ urig unterm Weinblätterdach.
  • für Kinder: das Trampolin am „Bikestop am See“, der Vogelturm in Rust mit Enten, die Überfahrt auf der Radfähre, der Aussichtsturm in der Hölle mit Blick auf See und Lacken, Kamerunschafe und Mangalitzaschweine am Weg nach Podersdorf, Strandbad Podersdorf
  • Radverleih, Radservice sowie Radtaxis: Infos hier
  • Radtouren-App fürs Burgenland

Mehr zum Neusiedlersee Radweg

weitere Tagestouren: meine Top 10 Radwege Niederösterreichs