NORDSEE URLAUB mit Kindern: unsere Erfahrungen

5
(1)

Tipps für den Nordsee Urlaub mit Kindern: Moin Moin sagen in Hamburg oder Platt snacken in Bremen, Wattwandern im Wangerland oder Dünen-Radeln auf Wangerooge.


Warum ein Nordsee Urlaub mit Kindern?

Mein erster (und einziger) Trip an die Nordsee war eine gefühlte Ewigkeit her. Was ich damals als junges Mädchen erleben durfte, wollte ich wieder fühlen: Den Wind. Die Gischt. Möwengeschrei. Den süßen Duft der Heckenrosen in der Heide und in den Dünen. Ein Schiffshorn. Ein kurzes „Moin“ als Gruß. Dazwischen ein lautes Scheppern vom Hafen her. Matjes und Jever.

Endlich durfte ich die Nordsee wieder erleben, und zwar gemeinsam mit meiner Tochter: 7 Dinge, die wir auf unserem Nordsee Roadtrip erlebt haben.

Ausgeflogen in den hohen Norden: wo man bei einem Nordsee Urlaub mit Kindern Station machen sollte
1. Hamburg: Moin sagen – den ganzen Tag lang
2. Bremen: Platt snacken im Schnoor
3. Cuxhaven: beim Schifferl-Schauen Fernweh bekommen
4. Wangerland: bei der Wattwanderung über Ebbe und Flut lernen
5. Wangerooge: auf der Nordseeinsel in den Dünen radeln

meine Tipps für einen Nordsee Urlaub mit Kindern: Wattwanderung & Co

die Nordsee hat mich wieder

Von welchem Teil der Nordsee reden wir hier überhaupt? Schließlich ist die Nordsee ja nicht nur in Deutschland zuhause.

Auch während unseres England– und Schottland-Roadtrips habe ich sie kennenlernen dürfen. Auch in den Niederlanden. Oder überhaupt bei der Überfahrt zwischen England und Holland, auf meinem Interrail-Trip mit meiner Tochter.

Nordsee Urlaub

wo wir auf unserem Nordsee Urlaub genau waren

Bei DIESEM Roadtrip gings um die niedersächsische Nordsee. Besser gesagt die Nordsee zwischen Cuxhaven und Ostfriesland.

Wir waren auf diesem Nordsee Urlaub im ostfriesischen Wangerland, auf der ostfriesischen Nordseeinsel Wangerooge – und auch in Hamburg und in Bremen unterwegs.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo man also bei einem Nordsee Urlaub mit Kindern Station gemacht haben sollte:

1. HAMBURG: Moin sagen – den ganzen Tag lang

Ganz ganz wichtig bei einem Nordsee Urlaub mit Kindern: Backsteingotik und Hafenrummel auf sich wirken lassen! Wo geht das besser als in Hamburg? DER Klassiker bei einem Nordsee Urlaub mit Kindern!


kleine Welt ganz groß

Schon alleine deswegen, um sich das Miniaturwunderland anzusehen. Ein Muss – nicht nur für die Kleinen! Zwischen Rom, Österreich und dem Flughafen vergehen die Stunden wie im Flug….


Rollltreppenfahren und Best Musical Ever

Nicht weniger spannend: die Elbphilharmonie. Auch für Kinder! Denn hier gibt´s mit der längsten Rolltreppe Westeuropas auch genug Action für die Kleinen. Und eine wunderbare Aussicht auf Hafen und Stadt inklusive. Ein weiteres Muss: den König der Löwen anschauen. Und das dann, wenn man nicht unbedingt ein Musical.-Fan ist. Meine Tochter schwärmt heute noch davon – und ich auch.


mehr zu Hamburg mit Kindern

Hamburg mit Kindern

Was man neben Modelleisenbahn, „Elphi“ und dem König der Löwen noch tun kann: 7 Dinge, die man in Hamburg mit Kindern erlebt haben sollte.

2. BREMEN: Platt snacken im Schnoor beim Nordsee Urlaub mit Kindern

Warum ich mich gleich in Bremen verliebt habe? Schwer zu sagen, so viel Zeit haben wir dort gar nicht verbracht. Aber die Bremer Sehenswürdigkeiten sprechen für sich: Roland, Schnoor, Schlachte. Klingt das nicht einfach sympathisch?

Und dann sind da noch: die roten Häuser. Natürlich ist hier überall Backsteinland. Hab ichs schon mal erwähnt? Ich liebe Backstein…


fremde Beine berühren und das Glück finden in Bremen

Denn die Beine des Esels zu berühren soll Glück bringen in Bremen. Welchen Esels? Natürlich des der Bremer Stadtmusikanten. Pflichtstopp Nummer 1.

Der Esel selbst hatte nicht so viel Glück, als wir vorbeikamen. Am Tag unserer Weiterfahrt wurde der Esel frühmorgens „repariert“ – in sein Maul waren Buchstaben geritzt worden. (Wir warens definitiv nicht…)

Dort wo Esel, Hund, Katze und Hahn stehen, kann man sich eine Weile aufhalten: Am Bremer Marktplatz. Und sich mit dem „Roland“ anfreunden, der hier schon seit 1404 mit gezücktem Schwert die Freiheit der Hansestadt verteidigt. Flankiert wird die Szenerie vom wirklich imposanten Rathaus.


Platt snacken im Schnoor und Bummeln an der Schlachte

Der „Schnoor“ ist Bremens ältestes Viertel, ein „Gasserlwerk“ aus kleinen, schmalen Häusern, die dicht gedrängt aneinander stehen. Aufgefädelt wie auf einer „Schnur“. Die Häuser stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Hier laden Kunstgewerbeläden und Souvenirshops zum Flanieren ein.

Direkt vom Schnoor über die Straße, und schon kann man den Tag an der Schlachte, Bremens Promenade an der Weser, ausklingen lassen. Wir sind auf unserem Bremen Kurztrip per Zufall in die „Breminale“ reingestolpert – ein Kultur- und Musikfestival, das einmal im Jahr am Osterdeich stattfindet. Feine gechillte Sommerstimmung, mehrere Bühnen, kein Eintritt. Ein kleines abgespecktes Donauinselfest. Fein wars!

Ji snackt keen Platt? Dann am Besten schon vorab einstimmen über Radio Niedersachsen oder Radio Bremen. Hier gibt’s Platt „to’t Anhören un Ankieken“. Ansonsten hilft auch das „Institut für Niederdeutsche Sprache“ weiter, sollte es Verständigungsprobleme beim Plattdeutsch geben.

3. CUXHAVEN: beim Schifferl-Schauen Fernweh bekommen

Ich habe eine unendlich lange Liste an Orten in meinem Inneren abgespeichert, bei deren Namen ich in Fernweh verfalle. Ein Auszug:

Bremerhaven (Kindheitserinnerung: „Wetten dass – heute aus Bremerhaven….“). Buxtehude (keine Ahnung – woher das wohl stammt?). Jever (DER TV-Spot – mehr brauchts fürs Fernweh nicht). Friesland (warum eigentlich? ein unbestimmter Ort der Sehnsucht, Otto allein kanns nicht gewesen sein).

Und Cuxhaven. Und auch dorthin hat es uns verschlagen.


Containerschiffe Spotten geht überall an der Nordsee

Natürlich in Hamburg. Auf der Nordseeinsel Wangerooge (auf ihren Routen zu Jade, Weser und Elbe). Und in Cuxhaven: am Weg zu Elbe und Nord-Ostsee-Kanal.


stundenlang im Fernweh schwelgen an der „Alten Liebe“

Urig – und gut besucht: An der Aussichtsplattform „Alte Liebe“ in Cuxhaven gibt’s die Infos zum jeweiligen Schiff (Route, Reederei) per Lautsprecher!

Den Schiffsansagedienst der Aussichtsplattform „Alte Liebe“ in Cuxhaven gibt’s auch online

4. WANGERLAND: bei der Wattwanderung über Ebbe & Flut lernen

Die Hamburger Hafenrundfahrt ist bei Ebbe in die Speicherstadt nur beschränkt möglich? Die Überfahrt an die Nordseeinsel wird durch einen Gezeitenplan bestimmt, der noch dazu jeden Tag anders aussieht? Bei Ebbe kann man dafür zur Insel wandern? Bzw. hat das Gefühl, dass das Fährschiff „im Trockenen fährt?“

Ich bin nun ja nicht das erste Mal am Meer, aber die Gezeiten an der Nordsee sind schon eine Klasse für sich. Da kann das Mittelmeer einpacken (und auch die anderen Meere, die ich kennengelernt habe).

Der ÖAMTC Urlaubsführer schreibt über die Nordsee: „Oft ist sie gar nicht da, wenn man sie besucht.“ Und bringt die Sache mit den Gezeiten damit auf den Punkt.

Wenn die Nordsee also gerade mal „nicht da“ ist, heißt das, dass mit dem Schwimmen gewartet werden muss. Aber man dafür eine Wattwanderung machen kann. So eine geführte Tour über den Meeresboden sollte man nicht versäumen. Bei unserer Wattwanderung merken wir selber: Die Waterkant hat sich in nur wenigen Minuten um einen guten Meter verschoben!

Nordsee Urlaub

von Wattwürmern und Herzmuscheln

Das Watt, also der schlickige Meeresboden, der uns bei Niedrigwasser präsentiert wird, ist nicht nur für Kinder ein Erlebnis. Die können Meeresbewohner wie Wattwürmer, Krebse und Quallen anfassen, Mini-Garnelen fischen oder Herzmuscheln sammeln (die noch aus beiden Hälften bestehen!). Oder den Krebsen und Wattwürmern zusehen, wie sie sich „nach getaner Arbeit“ wieder in den Meeresboden zurück buddeln.

Auch für Erwachsene gibt’s genug über das Watt zu erfahren. Nämlich, dass das Wattenmeer – von der niederländischen bis zur dänischen Küste – seit 2009 UNESCO Weltnaturerbe ist.

Jetzt weiß ich auch, dass das Zusammenspiel der Strömung sowie der vorgelagerten Inseln erst diese spezielle geologische Konstellation ermöglicht. Nur in den Mangrovenwäldern Asiens sowie auf Madagaskar kann man noch Wattenmeere finden. Man muss in unseren Breiten also schon an die Nordsee fahren, um dieses Naturereignis zu erleben.

Gleich vorweg ein wichtiger Rat: Nicht auf eigene Faust ins Watt rausgehen, sondern eine geführte Wattwanderung buchen (empfehlen kann ich diese). Das Watt hat seine Tücken und fordert jedes Jahr seine Opfer (hauptsächlich allerdings Einheimische, wie uns unser Wattführer erzählt). Jedes Watt ist anders, deswegen kennt auch jeder Wattführer nur „seine“ Priele ganz genau die Furchen, die mit Wasser gefüllt sind). Eine Wattwanderung sollte man vorab reservieren – vor allem dann, wenn man nur wenig Zeit zur Verfügung hat,

5. WANGEROOGE: auf der Nordseeinsel mit Kindern in den Dünen radeln

Der Wind pfeift, die Möwen kreischen, die Sonne sticht durch den wolkenverhangenen Himmel. Und dazu der süße Duft der Heckenrosen, die den Dünenpfad säumen.

Genau das haben wir erlebt, auf Wangerooge. Auf dem Rad. Der Norden ist ein Radfahr-Eldorado.


aber nicht nur radeln – natürlich kann man auf Wangerooge auch baden

Schwimmen an der Nordsee ist natürlich nicht mit Schwimmen im Mittelmeer zu vergleichen. Die Temperaturen an der Küste bewegen sich auch im Sommer nicht über 20 Grad, optimaler Reisezeitpunkt ist daher von Juni bis August.

Fast ebenso wichtig: Trotz Wind und Wolken eincremen nicht vergessen! Ich habe mir auf Wangerooge das „Touristenabzeichen“ geholt und nach zweistündigem Sonnenbad (mit Schal und Weste) trotzdem einen richtig fetten Gesichts-Sonnenbrand abgestaubt, der mich eindeutig als Nicht-Insulaner ausgewiesen hat…

Nordsee Urlaub mit Kindern

Aber Achtung, grade mit der Nordsee ist nicht zu Spaßen, dabei gibt’s Regeln zu beachten! Die wichtigste: An die Badezeiten halten! Diese richten sich nach den Gezeiten. Die Nordsee hat Kraft, bei zurückfließendem Wasser bei Ebbe sollte man das Schwimmen sein lassen.


sowie: einen Strandkorb mieten! und: Fisch essen! (und eine Teestube besuchen)

An der Nordsee MUSS man einfach in einem Strandkorb gesessen haben, die Füße in den Sand gegraben oder auf die Fußkästen gelegt haben. Gut abgeschottet von Wind und Wetter (und anderen Menschen). Perfekt. Was will man mehr?

Das mit dem Fisch essen versteht sich von selbst bei einem Nordsee Urlaub. Dass die Ostfriesen allerdings eine richtige Teekultur pflegen, war mir vorher nicht bekannt. Zum Tee gibt’s Kluntjes (Kandiszucker) und Wulkje (Sahnewolke). Umrühren ist strikt verboten!


aber auch den Nordsee-Schwindel erleben

Und ich „durfte“ ihn erleben. Und wusste dabei zuerst gar nicht, dass es ihn gibt. Auf Wangerooge wäre ich fast vom Rad gefallen vor lauter Müdigkeit und Schwindel. Einen Tag später, bereits am Festland, war mir immer noch übel. Und ich begann zu googeln.

Und dann war mir klar, warum am Vortag ein Jugendlicher so ein Theater gemacht hatte am Rückweg von Wangerooge. Die Eltern ganz aufgelöst waren, aber ein alter Inselbär sie beruhigt hatte: Viele der Tagestouristen würde mit Übelkeit auf den hohen Jodgehalt an der Nordsee reagieren. Und auf der ostfriesischen Insel wäre der Einfluss noch höher als an der Festlandküste.

Die Nordsee hatte mich außer Gefecht gesetzt……


mehr zum Ausflug nach Wangerooge

Wangerooge Tagesausflug

Warum wir uns bei unserem Nordsee Urlaub für die östlichste der ostfriesischen Inseln entschieden haben – und was man dort tun kann: Wangerooge Tagesausflug

gut zu wissen – meine Tipps für einen Nordsee Urlaub mit Kindern

  • nicht vom Wetter zuhause täuschen lassen (sogar wenns 35° daheim hat): viel wärmer als 20° wird’s an der Nordsee nicht
  • Regensachen einpacken, außerdem: Kopfbedeckung nicht vergessen (sofern man bei einer Fähr-Überfahrt nicht ständig seine Haare im Gesicht haben möchte); und natürlich Sonnenschutz
  • Helgoland: Fähren gehen von Hamburg, den ostfriesischen Küstenorten oder Cuxhaven weg

mehr zum Reisen mit Kindern

Urlaubsideen Kinder Tipps

10 Ideen für den Urlaub, die auch Kinder cool finden: Urlaubsideen mit Kindern

mehr Roadtrip-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

5 Sterne = TOP // 1 Stern = Flop

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

...folge mir doch in den sozialen Netzwerken!