Warum ich gerne ALLEINE, mit KIND oder mit MANN reise

Reisen alleine, zu zweit oder zu mehrt: Reise-Stress vs. Beschäftigungsprogramm vs. gechilltes Genießen – das Für und Wider der verschiedenen Konstellationen


Eins, zwei oder drei

Ich reise in allen möglichen Konstellationen – in unserer familiären Patchwork-Situation nichts Ungewöhnliches. Mit Mann dann, wenn das Kind beim Vater ist. Mit Kind dann, wenn der Mann nicht kann. Oder alleine, wenn beide nicht können. Oder mit allen….

Jede Konstellationen hat ihre schönen Seiten, und ich genieße alle. Wenn keiner mitfahren kann, versuche ich das Meiste aus der Reise herauszuholen. Wenn mich jemand begleitet, dann geht’s etwas gemütlicher zu. Kind und/oder Mann bringen mich dann wieder auf den Boden der „Normalo“-Reisenden herunter.

Aber auch alleine reisen ist schön:

1. warum ich gerne ALLEINE reise

Ich bin der Chef und bestimme Route und Tagesablauf selbst – brauche also auf nichts und niemanden Rücksicht zu nehmen. Herrlich!

Ohne dass mir jemand sagt, dass er bzw. sie nicht mehr gehen möchte, die Füße weh tun, aufs Klos muss, Hunger hat etc. etc.

Ohne dass jemand ewig lange Kaffeepausen machen möchte statt sich die nächste Sehenswürdigkeit anzusehen. Und ohne dass sich jemand aufregt dass ich den hundert tausendsten Fotostop mache. Oder dass wir uns verfahren haben. Oder dass er Hunger hat…..


Aber

  • Keiner erinnert mich dabei ans Essen (was ich alleine gerne vergesse….).
  • Keiner passt auf mein Gepäck auf, wenn ich selbst aufs Klo muss.
  • Und keiner lenkt mich mit Blödsinn ab.

Deswegen

Reise ich auch sehr sehr gerne mit Mann und/oder Kind.

2. warum ich gerne mit KIND reise

Weil ich mit meiner Tochter definitiv NICHT vergesse, einen Essenstop einzulegen….! Und auch nicht, Pausen zu machen.

Weil ich mit meiner Tochter fremde Orte viel anders wahr nehme: Im Park, am Fluss, am Spielplatz – wo man einfach mal die einheimische Bevölkerung ewig lange beobachten kann.

Weil ich mit meiner Tochter auch meine eigenen Gefühle besser wahrnehme: Staunen, Begeisterung, Freude – aber auch z.B. Angst in der Fremde oder bei stressigen Reisesituationen. Das Kind zeigt offen, was ich mir vielleicht selbst gar nicht eingestehen möchte.

Weil ich mir mit meiner Tochter auch witzige Dinge ansehe, die ich alleine gar nicht besucht hätte: so z.B. die kultige Spaghettifabrik in der Toskana.

Weil Reisen mit Kind eine intensive Zeit ist: aufregende oder stressige Situationen schweißen zusammen, wunderschöne Momente werden geteilt. Und wir uns noch Jahre danach über den gemeinsam genossenen Schweden-Urlaub freuen.


mehr zum Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern Tipps

Natürlich müssen Reisen mit Kindern gut geplant sein: hier meine Tipps fürs Reisen mit Kindern.

3. warum ich gerne mit MANN reise

Praktisches Teil 1: weil ich während stundenlanger Roadtrips nicht alles alleine am Lenkrad checken muss: Routenplanung, Einhaltung der Route, Fotografieren, Diktieren etc.

Praktisches Teil 2: weil ich ihm dann gerne die „Männersachen“ überlasse: Bezahlen im Restaurant, Tanken, Koffer tragen – und diverse andere Kavalierstätigkeiten

Praktisches Teil 3: weil er der Italienisch-sprechende von uns beiden ist (seeehr praktisch); in slawische Länder (meine Domäne) fährt er mir meist sowieso nicht mit

Schräges: weil ich mit ihm an meiner Seite nicht komisch angesehen werde (eine Frau alleine unterwegs?)

aber natürlich auch: weil wir beim Reisen auf gleicher Linie liegen (und gottseidank auch sonst)

und vor allem auch: weil „zu zweit“ nicht einsam ist – spätestens beim Restaurantbesuch und einem Glas Wein


Allerdings: Aufpassen muss man schon beim Reisen mit Mann – benötigt dieser doch in den meisten Fällen spezielle Betreuung….


mehr zum Reisen mit Mann

Autofahren in England

Gottseidank gibt’s dafür meine Gebrauchsanweisung für das Reisen mit Mann.

mehr Reise-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

...folge mir doch in den sozialen Netzwerken!