Auf BRÜGGE Städtetrip: 7 feine Ecken für den Sehenswürdigkeiten Spaziergang

Was man neben der Grachtenfahrt in Brügge sonst noch sieht: vom Rundgang im Hintaus bis zum Abstecher an die Küste beim Brügge Städtetrip.


Meine Rundreise durch Flandern wäre ohne den Brügge Städtetrip natürlich nicht vollständig gewesen: ein Muss beim Belgien Roadtrip.

Brügge gehört zu jenen Städten, bei denen man beim Sehenswürdigkeiten Rundgang nicht viel tun muss: ein paar Schritte rund ums Zentrum der Altstadt eingelegt – und schon ist das Städtchen abgeschlendert. Und natürlich entdeckt man bei einem solchen Spaziergang dann weitere feine Ecken.

Wobei: alle Brügge Sehenswürdigkeiten habe ich bei meinem Ausflug nicht geschafft. Zu heiß wars einfach an diesem Tag, daher musste noch ein Abstecher an die belgische Küste her.

Ausgeflogen in das schmucke Kleinod Flanderns: welche 7 Sehenswürdigkeiten in Brügge einfach dazugehören
1. der Klassiker I: Sehenswürdigkeiten Rundgang rund um den Grote Markt
2. der Klassiker II: Grachtenfahrt in Brügge
3. die Seitengasserln nicht vergessen: im Hintaus bei Jan van Eyck
4. das kulinarische Muss: Schoko, Bier & Fritten
5. natürlich auch: Kirchen ansehen (nicht überall auf der Welt hängt einfach so ein flämischer Meister herum)
6. das grüne Eck von Brügge nicht vergessen: rund ums Minnewasser
7. genial – weil einfach nur ein Abstecher: ab zur belgischen Küste!

Brügge: wieder mal ein „Venedig des Nordens“

Und derer habe ich schon genug auf meinen Reisen gesehen: bei meinem Nordeuropa Interrail-Trip war ich gleich viermal in einem „Venedig des Nordens“ unterwegs. Aber kein Wunder: auch in Brügge stehen irrsinnig viele Brücken herum, und für eine Grachtenfahrt durch die Kanäle ist man ja schließlich auch hergekommen.

Brügge (oder Brugge bzw. Bruges auf französisch) ist heute die Hauptstadt von Westflandern. Seinen mittelalterlichen Reichtum erwirtschaftete es zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert vor allem durch den Tuchhandel. Der Belfried zeugt noch heute davon. Die Handelsmacht ist mittlerweile von Antwerpen abgelöst worden.

Brügge Städtetrip

In Brügge steht – im Gegensatz zu Gent – die Zeit still. Das gotische Kleinod schlachtet seine Vergangenheit gekonnt aus. Nachdem der Hafen des einstigen Handelszentrums Nordwesteuropas im 16. Jahrhundert versandete, blieb hier alles erhalten wie es ist. Ein Glück für uns Touristen!

Brügge ist übrigens größer als erwartet, nämlich größer als Gent – was ich vorab umgekehrt eingeschätzt hatte.

Österreich-Bezug gibt’s auch in Brügge: „unser letzter Ritter“ Maximilian I., der die Weltmacht der Habsburger von Wiener Neustadt aus begründete, wurde doch tatsächlich mehrere Wochen in Brügge gefangengehalten.


ist Brügge nun wirklich so schön?

Und wie! Wer gerne durch pittoreske Altstädte flaniert und dabei das eine oder andere „Hintaus“ entdecken möchte, ist hier absolut richtig. Und auch Fotografen können sich bei einem Städtetrip nach Brügge richtig austoben!

Im Vergleich zu Gent stehen hier auch überall fotogene Giebelhäuschen herum, und auch bei der Grachtenfahrt kommt man an ganz vielen tollen Fotomotiven vorbei.

Grachtenfahrt Brügge schön

Aber nicht nur das Zentrum von Brügge ist schmuck: bei der Zugfahrt an die Küste komme ich am Stadtrand und vielen gepflegten Backsteinhäusern vorbei. Einfach fein hier in Brügge!


ist Brügge überlaufen?

In Brügge ist natürlich einiges los – kein Wunder, das Städtchen versteht geschickt, seine Geschichte zu vermarkten. Ich bin hier also nicht alleine. Wobei: trotz japanischer Touristengruppen verteilen sich die Massen bei meinem Besuch gut. Vor allem auch deswegen, weil man in Brügge herrliche Streifzüge rund um das Stadtzentrum rund um den Grote Markt machen kann – ganz ohne jeglichen Menschenauflauf.

Tipp: wer Massenansammlungen vermeiden möchte, aber in etwa die gleichen Sehenswürdigkeiten sowie ähnliches Ambiente erleben möchte, ist in Gent besser aufgehoben. Die Studentenstadt ist nicht so überlaufen wie Brügge, sondern viel authentischer.

Und Antwerpen? Habe ich auf meinem Belgien Roadtrip auch besucht. Und dort ist es sowieso ganz anders

Was man also beim Sehenswürdigkeiten Spaziergang in Brügge nicht verpassen darf: meine Tipps.


1. Sehenswürdigkeiten Rundgang in Brügge: rund um den Grote Markt

Für den Brügge Städtetrip benötigt man eigentlich gar keinen Reiseführer. Der Stadtkern ist klein und überschaubar, alle Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß gut zu erreichen und rund um den Grote Markt angeordnet. Alles „ums Eck“ also.

Trotzdem hier eine kleine Übersicht für den Sehenswürdigkeiten Rundgang in Brügge.


Brügge Sehenswürdigkeiten: die Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

die „Klassiker“ rund um den Belfried

Wie in Gent dominieren auch in Brügge die Sehenswürdigkeiten Klassiker das Zentrum der Altstadt – übrigens UNESCO Weltkulturerbe: Belfried, Tuchhalle & Rathaus. Und eine Kathedrale gibt’s obendrauf, von den Giebelhäusern nicht zu sprechen.

Brügge Städtereise

Belfried? Damit ist der hohe Turm gemeint, der hier alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mit 83 Metern ist er auch höher als seine Nachbarn – was seinen Zweck im Mittelalter erfüllte, als Gegenpol zur Kirche die weltliche (Handels-)macht zu demonstrieren. Und so sieht man ihn natürlich von überall – selbst wenn man auf Bootstour in einer der Grachten unterwegs ist.


  • der Grote Markt
    Steht man direkt davor, kann man ungefähr erahnen, welch Handelsmetropole Brügge im Mittelalter gewesen sein muss. Die Ausmaße der Lakenhalle sind enorm, und der Belfried in der Mitte überragt dann sowieso den ganzen Platz.
    Den Belfried kann man übrigens auch besteigen und sich neben der Aussicht auch das Glockenspiel ansehen, das im Turm untergebracht ist. Ich hab´s nicht in Brügge, sondern in Gent getan – beim dort ebenso herausragenden Belfried.
    Beeindruckend am Groten Markt ist auch der Provinzialpalast. Das gesamte Ensemble – inklusive der Straßennamen (Hallestraat und Wollestraat) zeigen noch heute, dass damals mit feinstem Tuch ordentlich Geschäfte gemacht werden konnte.
    Übrigens: einen „Eiermarkt“ gibt’s in Antwerpen auch….
  • Brügge Sehenwürdigkeiten Groter Markt Belfried
  • Brügge Sehenwürdigkeiten Groter Markt Belfried
  • Brügge Sehenwürdigkeiten Groter Markt Belfried
  • Brügge Sehenwürdigkeiten Groter Markt Belfried
  • der Burgplein
    Die Burg zum dazugehörigen Platz ist mittlerweile verschwunden, dafür thront heute das imposante Rathaus aus dem 14. Jahrhundert auf dem Burgplatz und verzückt mit seinen Türmchen und der filigranen Fassade.
    Gegenüber befindet sich auch noch die Heilig-Blut-Basilika – mit einer Phiole des Blutes Jesu Christi.
Brügge Burgplein

  • Wer einkaufen möchte, kann das gleich ums Eck tun: in der Steenstraat findet man alles, was das Herz begehrt – auch Schokolade.

Der Eintritt in den Belfried kostet € 12,- mehr Infos hier. Am Grote Platz kann im Historium auch eine Zeitreise ins Brügge des 15. Jahrhunderts unternommen werden.

2. ein MUSS beim Brügge Städtetrip: die obligatorische Grachtenfahrt

Gleich hinter der Burg geht’s weiter mit der nächsten Brügge Sehenswürdigkeit: der obligatorischen Bootstour in den Grachten. Brügge von unten sozusagen. Den Grachten verdankt die Stadt auch ihren Beinamen „Venedig des Nordens“. Neben Amsterdam, Hamburg, Kopenhagen und Stockholm das nun fünfte solche in meiner Liste.

Über die enge, mit einem Bogen überspannte „Blinde Ezelstraat“, gelangt man zu den Brüggener Kanälen. Nach der Überquerung des Grachtenbrückerls landet man dann am Heidenvettersplein. Dort, bzw. am Rozenhoedkaai., starten die Touren durch die Grachten Brügges.


was man bei der Grachtenfahrt in Brügge zu sehen bekommt?

Unzählige wunderschöne Backsteinhäuser von unten. Und viele Brücken, unter denen man mit dem Boot durchgleitet. Auch viele Trauerweiden am Ufer. Zu guter Letzt auch das Minnewasser rund um den Beginenhof – eine wunderbare grüne Oase am Rande des Altstadtkerns (siehe Tipp 6).

  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt
  • Brügge Grachtenfahrt

Für die Grachtenfahrt in Brügge habe ich für eine halbe Stunde € 10,- gezahlt. Anlegestelle der Bootstour war am Rozenhoedkaai.

3. die Seitengasserln nicht vergessen: im Hintaus bei Jan van Eyck

Nicht nur bei einer Grachtenfahrt sollte man die kleinen feinen Ecken von Brügge erforschen! Die Stadt eignet sich hervorragend für einen kleinen Spaziergang durch die malerischen Gassen. Die eine oder andere Sehenswürdigkeit nimmt man dabei auch mit.

  • Brügge Städtetrip Rundgang
  • Brügge Städtetrip Rundgang
  • Brügge Städtetrip Rundgang

Zum Beispiel die Statue Jan van Eycks. Jan van wer? Der „König unter den Malern“ der altniederländischen Malerei des 15. Jahrhunderts ist besser bekannt durch seinen „Genter Altar“, mit dem er sich in die Kunstgeschichtsbücher gemalt hat. Zu seinem Wohnsitz hatte er diesem Zeitpunkt allerdings schon Brügge auserkoren.

Nicht weit von der alten Börse öffnet sich hier am Jan van Eyckplein ein wunderbarer Anblick in die Welt der Grachten. Links und rechts der Gracht reihen sich wunderschöne Giebelhäuser an der Spiegelrei und Spinolarei aneinander, und mittendrin im stillen Blau kurven die Ausflugsboote herum. Die Szenerie erinnert etwas an Colmar.

Ein Stück weiter kann man zu den ehemaligen Handelskontoren an der Langerei spazieren. Mein Weg führte mich dann noch an der Gouden Handrei vorbei und über Augustijnenbrug und Academiestraat zurück ins Zentrum.

Wo´s noch schön ist? Rund um die Bootsanlegestelle am Heidenvettersplein.

4. das kulinarische MUSS beim Brügge Städtetrip: Schoko, Bier & Fritten

Die lukullischen belgischen Sehenswürdigkeiten haben mich natürlich nicht nur in Brügge, sondern auf meinem ganzen Belgien Roadtrip begleitet. Vor allem in Gent – dort bin ich nämlich passenderweise in die „Genter Feste“ – das stadteigene Volksfest – gekracht.

Brügge ist aber natürlich ebenso prädestiniert für Schokolade, Bier und „Friets“. Neben einem Schoko- und Biermuseum kann man hier sogar einen eigenes Frittenmuseum besuchen! Und überall lockt ein Bierhaus oder eine Brasserie – kein Wunder, bei über 600 belgischen Biersorten.

  • Belgien Schokolade Bier Fritten
  • Belgien Schokolade Bier Fritten
  • Belgien Schokolade Bier Fritten
  • Belgien Schokolade Bier Fritten
  • Belgien Schokolade Bier Fritten

Fritten, Bier und Schoko habe ich zwar in Genf und Antwerpen, aber nicht in Brügge gekostet: ich hatte genau die Hundstage erwischt, nämlich tatsächlich den heißesten Tag des ganzes Jahres. Statt schmelzender Schokolade habe ich mich dann einfach dafür entschieden, den Rest des Tages an der belgischen Küste zu verbringen. Nichts einfacher als das in Brügge! Siehe Tipp 7.

Bier kann im Biermuseum nicht nur erforscht, sondern auch verkostet werden. Aber auch in einer Brauerei. Schokolade klarerweise im Schokomuseum, Fritten im Frietmuseum.

5. natürlich auch: Kirchen ansehen (nicht überall auf der Welt hängt einfach so ein flämischer Meister herum)

Ich habe in Brügge weder die Heilig-Blut-Basilika am Burgplatz (die mit dem Blut Christi), noch die Liebfrauenkirche (mit der Michelangelo-Statue „Madonna mit Kind“) besucht.

Dafür hat mich bei meiner Brügge Städtereise die gotische St. Salvator-Kathedrale fasziniert. Aber nicht aufgrund ihres Äußeren. Die Sint-Salvatorskathedraal ist im Inneren ein Hingucker: flämische Meister hängen hier – teilweise als Wandteppich – ganz ungeniert im Kirchenraum herum. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich allerdings die Liebfrauenkathedrale von Antwerpen mit ihren vier Rubens-Gemälden noch nicht….

Wer eine Sammlung flämischer Maler rund um Jan van Eyck sehen möchte, ist im Groeninge Museum bestens aufgehoben.

6. das grüne Eck von Brügge nicht vergessen: rund ums Minnewasser

Nicht weit außerhalb des historischen Stadtkerns findet sich eine weitere historische Sehenswürdigkeit von Brügge: der alte Hafen sowie der Beginenhof.

Das Minnewasser – eine wundervolle Teichanlage inmitten von Trauerweiden und Schwänen – ist Rest des alten Brüggener Hafens. Gleich daneben befindet sich der Beginenhof: die ehemalige Wohnstätte der Gemeinschaft frommer Frauen, eine wunderschöne Ansammlung kleiner weißer Giebelhäuschen.

  • Minnewasser Beginenhof
  • Minnewasser Beginenhof
  • Minnewasser Beginenhof
  • Minnewasser Beginenhof

Und wer schon einmal hier ist, der hat auch nicht mehr weit zum Bahnhof. Ab ans Meer – die belgische Küste ist keine Viertelstunde Zugfahrt entfernt!


Wer den Weg bis zu Beginenhof und Minnewasser scheut, der kann sich (so wie ich mich) auch im Rahmen der Grachtentour hinschippern lassen.

7. genial – weil einfach nur ein Abstecher: ab zur belgischen Küste nach Oostende!

Bei meinem Brügge Städtetrip hatte ich den heißesten Tag erwischt – nicht nur des Jahres, sondern überhaupt der gesamten Wetteraufzeichnung Flanderns seit 1833!

Zuvor war ich in Gent gewesen und war daher bereits mit den typischen Sehenswürdigkeiten Flanderns vertraut. Daher beschloss ich bei über 40 Grad: Ab an die Küste! Und das geht gut und schnell hier in Brügge!

Was man an der belgischen Küste tun kann? Mit der längsten Straßenbahn der Welt gleich zwei Staatsgrenzen innerhalb von kurzer Zeit an der Ärmelkanalküste abfahren. Und dabei das Rätsel lösen, warum sich die Stadt am westlichen Ende Belgiens Oostende nennt – und nicht Westende.

  • Blankenberge belgische Küste
  • belgische Küste
  • De Haan belgische Küste
  • Oostende belgische Küste
  • Oostende belgische Küste
  • Oostende belgische Küste
  • Oostende belgische Küste
  • Oostende belgische Küste

wie man von Brügge ans Meer kommt?

So wie ich mit der Bahn. Nach Blankenberge, Knokke oder De Panne. Um dann mit der Küstenbahn nach Oostende zu zuckeln. Richtig gelesen – die Küstentram ist ein wahres Nostalgie-Erlebnis!

Vom Stadtkern kommt man zu Fuß, aber auch mit dem Bus zum Bahnhof. Die Zugfahrt nach Blankenberge dauert keine Viertelstunde.

Tipp: Für Bus/Straßenbahn einen 10-er Block lösen! Statt € 3,- kommt die Einzelfahrt dann nur mehr auf € 1,60 (auch für mehrere Personen einlösbar, max. Fahrtzeit 1 Stunde). Die Fahrkarten von De Lijn sind nicht nur in Brügge, sondern auch in der Küstenbahn gültig – und auch in Antwerpen und Gent!


mehr zur belgischen Küste

belgische Küste Oostende

Ich war nicht nur „am Westende in Oostende“, sondern auch „beim Hahn in De Haan“. Genug der schlechten Wortspiele: hier meine Tipps für den Trip an die belgische Küste rund um Oostende

mehr Städtereisen-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook


https://www.ausgeflogen.at/