DONAURADWEG mit KINDERN: eine Woche von Passau nach Wien

Endlich! Eine Woche war ich mit Kind am Donauradweg unterwegs: Unser Erfahrungsbericht mit Infos und Tipps für die Strecke, die Etappen, die Fahrt, für die Planung & unterwegs


Da ich den Donauradweg als Kind selbst einmal gefahren war, wollte ich meiner Tochter dieses Erlebnis nicht vorenthalten. Eine Woche lang waren wir an der Donau unterwegs – von Passau nach Wien und weiter nach Baden. NATUR PUR – und ein Erlebnis das wir so schnell nicht vergessen werden. Eine klare Empfehlung für den Donauradweg mit Kindern!

Aus-Geradelt am Donauradweg mit Kindern – unsere Erfahrungen, Tipps & Infos
1. die Highlights für Kinder
2. wie fährt sichs am Donauradweg: die Strecke, Haupt- oder Nebenroute, wann fahren, Beschilderung, die schönsten Abschnitte
3. die Route: inkl. Karte
4. Tipps für den Donauradweg mit Kindern: Eignung für Kinder, ab welchem Alter, wie lange braucht man mit Kindern, was gibt’s unterwegs für Kinder, was tun wenns unterwegs Probleme gibt
5. unsere Etappen: Streckenbeschreibungen, Tipps & Fotos
6. Tipps für die Planung & für unterwegs: Radführer, Anreise, Übernachtung, Donauquerungen, Fähren, Badestellen, Sehenswürdigkeiten, Checkliste Radtour, extra Tipps fürs Radeln mit Kindern

weitere Tipps für den Donauradweg

Der Donauradweg: die perfekte Teststrecke für eine Mehrtagestour mit Kindern

Der Donauradweg, Teil des Eurovelo 6, ist DER Klassiker unter den Radwegen. Diese sprießen ja seit den letzten Jahren wie Sand aus dem Meer – den Donauradweg bin ich allerdings schon vor 30 Jahren gefahren.


Wie lange ist der Donauradweg

Auch wenn man die Donau, den zweitlängsten Fluss Europas, von ihrer Quelle in Donaueschingen bis zu ihrer Mündung am Schwarzen Meer befahren könnte (2.857 Kilometer), spricht man beim Donauradweg meist nur vom Stück zwischen Passau und Wien. Immerhin auch 340 Kilometer, die zu bewältigen sind.

Allerdings – zu „bewältigen“ hat man nicht viel, die Strecke ist flach, flach und nochmals flach. Schließlich geht’s ja nur an der Donau entlang. Das freut das Herz des Genussradlers, aber auch das Herz der mitradelnden Kinder.

Der Donauradweg ist daher eine perfekte Teststrecke für einen mehrtägigen Radausflug mit Kindern.

Ich habs mit meiner knapp 11-jährigen Tochter ausprobiert (und bin ihn selbst vor 30 Jahren mit 12 Jahren gefahren).

Und: Der Donauradweg ist einer meiner Top 10 Radwege Niederösterreichs.

Donauradweg R1

1. die Highlights am Donauradweg mit Kindern

  • die Anreise per Schiff: Kennenlernen der Donau vom Schiff aus, Action in den Donauschleusen
  • am Radweg selbst: das ruhige Dahinradeln durchs Obere Donautal oder durch idyllische Aulandschaften
  • die Radfähren: uriges Schaukeln von einem zum anderen Ufer
  • die schönen Pausen am Wegesrand: ob ein kurzer Sprung ins Nass oder das Chillen am Campingplatz
  • gemeinsam etwas gemeistert zu haben: das gemeinsame Radeln über eine ganze Woche, die Einteilung der Tagesetappen und das gemeinsam geschaffte Ziel
Donauradweg Radfähre Schlögen

2. Wie fährt sichs am Donauradweg?

Ob ebene Passagen mit guter Fernsicht oder bewaldete Steilhänge, ob Aulandschaften oder Weingärten – bis auf Passau, Linz und Wien fährt sichs am Donauradweg in „Natur pur“.

Und wer Lust hat, nimmt auch noch Kultur mit ins Boot: Ob Burgen und Schlösser, Kirchen und Stifte, oder die Hinterlassenschaften der Römer – zu besichtigen gibt es viel am Wegesrand.

Der Radweg führt so gut wie immer direkt an der Donau entlang, außer wenn man einer Flussmündung ausweichen muss (Aist, Ybbs, Fladnitz, Traisen, Große Tulln, Donau Altarme), der Weg durchs Augebiet führt (Abwinden-Asten bis Mauthausen, Wallsee bis Ardagger, Melk, Klosterneuburg), oder durch die Weingärten in der Wachau.

  • Donauradweg mit Kindern
  • Donauradweg mit Kindern
  • Donauradweg mit Kindern
  • Donauradweg mit Kindern
  • Donauradweg mit Kindern

Auf welcher Seite sind wir am Donauradweg gefahren?

Bis auf ganz wenige Ausnahmen kann zwischen einer Haupt- und einer Nebenroute gewählt werden. Die Hauptroute führt durch naturnahe Landschaften mit wenig Verkehr, während die Nebenroute zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke führt.

Wir haben uns so gut wie immer an die Hauptroute gehalten, da wir einerseits lieber durch die Natur radeln wollten, und uns andererseits eher auf die Spiel- und Campingplätze als auf Burgen und Schlösser konzentriert haben. Bis auf eine Ausnahme (zwischen Aschach und Ottensheim) haben wir uns an die vorgeschlagene Hauptroute gehalten:

  • Passau – Schlögen: Nordufer
  • Schlögen – Aschach: Südufer
  • Aschach – Linz/Abwinden: Nordufer
  • Abwinden – Mauthausen: Südufer
  • Mauthausen – Wallsee: Nordufer
  • Wallsee – Melk: Südufer
  • Melk – Krems: Nordufer
  • Krems – Wien: Südufer

Die Strecke ist durchgehend asphaltiert. Meist fährt man auf Radwegen oder den historischen Treppelwegen.

Gute Infrastruktur entlang der Strecke – Cafes und Restaurants, Unterkünfte, Radverleihe und -werkstätten – ist vorhanden.

Der Donauradweg ist sehr gut ausgeschildert. Wir haben den Weg immer gefunden und nie ein Problem gehabt. Wie sollte man sich auch groß verfahren, die Donau weist doch die Richtung…

Donauradweg R1

Wann sollte man den Donauradweg mit Kindern fahren?

Sinnvollerweise – nicht nur was das Wetter anbelangt – ist man von Mai bis September unterwegs, da zu dieser Zeit die Infrastruktur vorhanden ist: Radfähren, Bäder, Schifffahrt – aber natürlich die Anzahl der Unterkünfte und Gaststätten.

Bis auf zwei Ausnahmen war der Radweg im August aber auch nicht sonderlich überlaufen. Das Stück von der Schlögener Schlinge nach Linz ist etwas überrannt – hier hört man schon mal das eine oder andere italienische, spanische oder englische Wort, die Schiff-Rad-Reisegruppen sind auch gut an ihren Donau-Packtaschen erkennbar. In der Wachau matcht man sich nicht nur mit anderen Radfahrern, sondern den üblichen Wachau-Touristen, was durchaus etwas nervig sein kann.

An den anderen Etappen haben wir Ruhe und Abgeschiedenheit genossen. Vor Wien waren wir überhaupt fast alleine, was allerdings auch am Wetter gelegen sein kann (Dauerregen).


Wo ist der Donauradweg am Schönsten?

Die für uns schönsten Abschnitte waren das naturnahe Stück bis zur Schlögener Schlinge und weiter nach Aschach, sowie die Ruhe entlang des breiten Stroms im Tullner Beckens.

Und: Durch die lieblichen Orte entlang der Strecke sind wir auch sehr gerne durchgeradelt: Aschach, Pöchlarn, Mauthausen – neben den Klassikern wie Melk, Krems und Ybbs.

3. die Route am Donauradweg von Passau bis Wien

Kartenausschnitte gibt’s auf den Seiten zu den Einzeletappen

Abwechslungsreich führt die Strecke durch folgende Landschaftsabschnitte:

  • durchs Obere Donautal: von Passau geht’s durchs Naturschutzgebiet Donauleiten bis zum Durchbruchstal der Schlögener Schlinge – ein ruhiger und naturbelassener Streckenabschnitt
  • ruhig geht’s im Mühlviertel weiter vorbei an Großer und Kleiner Mühl, bis zum Eferdinger Becken nach Aschach
  • durch den Großraum Linz hindurch, vorbei an Enns nach Mauthausen
  • durch die Ebenen des fruchtbaren Machlands
  • in Wallsee hinunter ins Mostviertel, weiter bis Grein
  • wo der Strudengau beginnt – bis Ybbs wird’s wieder eng an der Donau
  • ab Ybbs weitet sich die Donau wieder, der Nibelungengau führt durch die Nibelungenstadt Pöchlarn, bis nach Melk, dem Tor der Wachau
  • die Wachau führt durch Obst- und Weingärten und liebliche Dörfer – wir sind das Stück zwischen Melk und Krems später nochmals als Einzeletappe gefahren
  • im Tullner Becken ist die Donau auf eine enorme Breite angewachsen, die Fahrt am Damm ist einsam aber wunderschön (Aulandschaften)
  • vor Klosterneuburg weist ein Altarm den Weg in die Stadt und weiter nach Wien

4. Tipps für den Donauradweg mit Kindern

Der Donauradweg ist durchgehend flach. Es sind keine wirklichen Anstiege zu bewältigen – ausgenommen die Ortseinfahrten in der Wachau (was aber jeweils nur eine ganz kurze Anstrengung für Kinder bedeutet)

Es geht meist direkt an der Donau am Treppelweg oder Radweg entlang. Ein paar Stellen führen entlang von Bundes- oder Landstraßen, so z.B. das erste Stück bis zum Kraftwerk Jochenstein, das Stück in der Wachau, und ein kurzes Stück vor Linz. Bis auf die Wachau sind diese Wege aber baulich von den Straßen getrennt.

Auch wenn der Donauradweg ein „Klassiker“ ist – großes Verkehrsaufkommen herrscht eigentlich nur in der Wachau und an manchen anderen „Hot Spots“ – dazwischen radelt man oft mutterseelenallein an der ruhigen Donau entlang


Was gibt’s unterwegs für Kinder?

Ich habe mich mit meiner Tochter weniger an die kulturellen Ausflugsziele, als an die Raststellen entlang der Strecke gehalten: Spielplätze und Badeplätze.

Auf jeden Fall interessant am Donauradweg mit Kindern sind die (Rad)fähren und Schleusen am Donauradweg.


Ab welchem Alter kann man den Donauradweg mit Kindern fahren?

Ich bin mit meiner knapp 11-jährigen Tochter gefahren. Der Weg führt zwar nur in wenigen Fällen entlang der (Bundes-)Straße entlang, aber dennoch gilt: Die Kinder müssen sich sicher am Rad bewegen können. Gerade bei längeren Etappen oder am Ende der Woche kann die Konzentration schon mal nachlassen.

Die einzig richtigen Engstellen gibt’s in der Wachau, allerdings sind dies jeweils nur kurze Stücke.


Und wenns unterwegs Probleme gibt?

Kann man auf Bahn oder Schiff ausweichen. Schiffsanlegestellen gibt’s unterwegs an mehreren Stellen, und fährt man an der Bahn entlang (z.B. Wachaubahn), kann man auch mal den einen oder anderen Abstecher per Zug einlegen. Schiffsanlegestellen und Bahnstationen siehe hier.


Hinweis: Achtung Sonne!

Gerade mit Kindern sollte man darauf achten, dass es an heißen Tagen an manchen Streckenabschnitten gehörig „runterbrennen“ kann! Wir haben den Schatten an manchen Stellen wirklich gesucht. Vor allem in der Wachau (an der linken Donauseite), sowie an den Stellen bei denen man kilometerlang am Donaudamm entlang radelt, kann es hitzetechnisch auch mal sehr anstrengend werden.

Unsere Tipps für Regen gibt’s übrigens hier.


Wie viele Tage braucht man für den Donauradweg mit Kindern?

Für die Strecke von Passau nach Wien werden für Genussradler üblicherweise 5 Tage angegeben. Fährt man den Donauradweg mit Kindern, hängt die Dauer natürlich von der Kondition der Kinder ab. Ich bin mit meiner knapp 11-jährigen Tochter die Etappe von Passau nach Wien in 6 Tagen durchgefahren. Im Schnitt waren das (bis Baden, 7. Tag, insgesamt knapp 390 Kilometer) rund 55 Kilometer pro Tag.

Aufgrund eines Regentages, bei dem wir uns auf 40 Kilometer (im Dauerregen) beschränkt haben, mussten wir an einem extrem heißen Tag „aufstocken“ und sind die 70 Kilometer durch die Wachau und bis nach Zwentendorf in richtiger Affenhitze gefahren. (Mein Tipp: vorab die Badeplätze entlang der Donau in Erfahrung bringen). Möchte man die Etappen bei heißem oder regnerischem Wetter kürzer halten, dauerts natürlich dementsprechend länger.

5. Unsere Etappen am Donauradweg von Passau nach Wien (und weiter nach Baden)


Donauradweg Etappe 1

Etappe 1: Passau – Schlögener Schlinge (Inzell): rund 50 Kilometer durchs Durchbruchtal der Donau zuerst entlang der Straße, ab Jochenstein nur mehr durch unberührte Natur

Donauradweg Etappe 2

Etappe 2: Schlögener Schlinge – Linz (Ausee bei Abwinden-Asten): rund 70 Kilometer: wildromantisch durchs Naturschutzgebiet bis zum Eferdinger Becken, danach durch den Linzer Großstadtdschungel

Donauradweg Etappe 3

Etappe 3: Linz – Grein: rund 50 Kilometer durchs Machland, ins Mostviertel und in den Strudengau

Donauradweg Etappe 4

Etappe 4: Grein – Melk: rund 50 Kilometer durch Strudengau und Nibelungengau bis zur Wachau

Donauradweg Etappe 5

Etappen 5-7: Melk – Zwentendorf, Zwentendorf – Klosterneuburg, Klosterneuburg – Baden: rund 70, 40 und 60 Kilometer durch Wachau und Tullner Becken bis nach Wien und zum Ziel


6. Tipps für die Planung und für unterwegs: unsere Erfahrungen

Für mich haben 2 Quellen gereicht:

  • das Donauradweg-Heft, das hier bestellt werden kann: neben Radkarten und Unterkünften samt Preisübersicht sind hier für jeden Ort an der Strecke Gaststätten, Radwerkstätten, Fähren, Brücken, Radverleihe und -reparaturstellen sowie Campingplätze eingezeichnet (bzw. auch auf der Website abrufbar)
  • der Kompass Radführer „Donau-Radweg“ in Spiralbindung, den wir unterwegs verwendet haben

wie nach Passau kommen: die Anreise

Nach Passau kann sowohl mit der Bahn als auch dem Schiff angereist werden. Der Radtramper der ÖBB bringt Radler von Wien direkt nach Passau (5 Stunden Fahrt; alternativ kann auch mit dem normalen IC angereist werden (Umsteigen in Linz, (Rad-)Reservierung nicht vergessen!)

Ich kann die Kombi-Variante aus Bahn/Schiff empfehlen. Warum? Weil bereits die Anfahrt auf der Donau ein einmaliges Erlebnis und eine erste Orientierung darstellt. Und warum die Schiff/Zug-Kombi? Weil eine durchgehende Anfahrt von Wien per Schiff mit zwei Tagen sehr lange ausfallen würde und als Linienfahrt in der Form auch nicht angeboten wird.


Tipps zur Anreise mit dem Schiff von Linz nach Passau

Steigt man frühmorgens in den Zug nach Linz, bleibt sogar noch etwas Zeit für eine Stippvisite im Zentrum von Linz. Danach wird zur Donau geradelt, die Anlegestelle von Wurm & Noé befindet sich am Donaupark beim Lentos Museum.

Wurm & Noé Linz Anlegestelle

Es reicht, kurz vor Abfahrt des Schiffes dort zu sein, da das Schiff von Passau kommt. Wir hatten Tickets reserviert, was allerdings nicht notwendig war – das Schiff würde wesentlich mehr Personen fassen. Wir hattens sehr gemütlich an Bord (ideal auch für Kinder: jede Menge Auslauf sowohl an Deck als auch im Innenbereich). Die Räder konnten wir ohne Probleme abstellen. Die Kosten für die Schifffahrt halten sich in Grenzen und sind das Erlebnis wert.

Die fünf Stunden an Bord vergingen wie im Flug und wir konnten uns mit der Donau – unserem Wegbegleiter für die nächsten 7 Tage – vertraut machen. Für Erwachsene gibt’s Durchsagen zu den „Hot Spots“ am Ufer, die Kinder lernen bei der spannenden Durchfahrt durch die drei Schleusen Wilhering/Ottensheim, Aschach und Jochenstein, dass die Donau auch eine wichtige Wasserstraße für den Schiffsverkehr ist. (Wir steigen und die anderen Schiffe sinken ab, und nach 20 Minuten ist der Spuk wieder vorbei.)

Die Einfahrt nach Passau im Abendrot ist ein Zauber, den ich lange nicht vergessen werde.

  • Donau Schifffahrt Schleusung
  • Donau Schifffahrt Schleusung
  • Donau Passau
  • Donau Passau
  • Donau Passau

wo schlafen: Unterkünfte entlang der Strecke

Wir hattens leicht: Wir hatten ein „Betreuerfahrzeug“ mit, das meiner Tochter einen Schlafplatz und mir am Campingplatz ein geschütztes Umfeld für mein Zelt bot: Oma und Opa waren mit ihrem Wohnmobil stets an unserer Seite.

Betreuerfahrzeug Donauradweg

Für den Fall, dass dies nicht zur Verfügung steht, gibt’s folgende Optionen:

Campingplätze gibt’s zuhauf, die von uns benutzten waren durchaus in Ordnung, da auch schön idyllisch gelegen; empfehlen kann ich:

  • Inzell bei Schlögen: die Ruhe und die Lage! Mein Zelt war nicht mehr als einen Steinwurf von der Donau entfernt!
  • Ausee nach Linz: perfekt für Kinder, große Badesportaction am Schotterteich
  • Melk: auch wieder direkt an der Donau, allerdings an der Anlegestelle beim Fährhaus, daher bis abends etwas Action
  • Zwentendorf: nicht direkt am Fluss, aber dafür ruhig
  • Klosterneuburg: der Luxus-Platz vor Wien, wers liebt..
  • gar nicht zu empfehlen: Grein – schmutzig und lieblos (Stand 2017)

Zimmer in Pensionen & Hotels

Unterwegs haben wir auch im August immer wieder das „Zimmer frei“-Schild gesehen. Reservieren schadet in der Hochsaison sicher nicht, vor allem wenn man nicht die Qualität des letzten freien Quartiers testen möchte. Ein „Notfall“-Zimmer mit 90er-Jahre-Feeling dürfte sich aber dennoch für 1-2 Personen überall spontan aufstellen lassen.

Speziell auf Radfahrer und ihre Bedürfnisse eingestellte Betriebe finden sich unter den „Bett und Bike“-Anbietern oder „Top Rad Stops“.

Donauradweg Unterkunft Zimmer Pension

organisierte Touren: Hotel mit Gepäckabgabe

Wer auf Nummer sicher gehen möchte (bzw. ohne Gepäck radeln mag), kann natürlich auch auf die Angebote der diversen Radreise-Veranstalter zurückgreifen. Auf beliebten Streckenabschnitten wie der Schlögener Schlinge bis Linz sowie in der Wachau sind gar nicht so wenige dieser an ihren eindeutigen Gepäcktaschen zu erkennenden „Rad-Touristen“ unterwegs!

Entweder lässt man sich das Gepäck von Hotel zu Hotel transportieren, oder man wählt gleich die „Rad & Schiff“-Variante: Übernachten am Schiff, Radfahren untertags, und wenn das Wetter schlecht ist oder die Beine müde sind, wird zusätzlich auch zum Gepäck der Besitzer mit dem Schiff mit-transportiert.


Donauquerung: wie und wo

  • Donaubrücken: Passau, Niederranna, Aschach, Linz, Mauthausen, Grein, Persenbeug, Pöchlarn, Melk, Krems-Mautern, Krems, Tulln, Wien
  • (Rad)fähren: Fähr-Übergänge sind möglich in: Obernzell, Engelhartszell, Au-Schlögen, Au-Inzell, Schlögener Schlinge, Kobling-Obermühl, Untermühl, Untermühl-Felsensteig, Ottensheim-Wilhering, Mauthausen-Enns, Grein-Wiesen, Marbach-Krummnußbaum, Spitz-Arnsdorf, Weißenkirchen-St. Lorenz, Rossatzbach-Dürnstein, Korneuburg-Klosterneuburg.
    Die meisten Radfähren sind von Mai bis September aktiv.
    Unser Tipp: reine Radfähren sind schneller und wendiger als Autofähren. Wir haben in Ottensheim doch etwas länger warten müssen, bis die Fähre mit Rädern und Auto gefüllt war. In brütender Hitze kann sich die Warterei dann etwas in die Länge ziehen…
    Infos und Kontakte für und .
  • Kraftwerksübergänge: Jochenstein, Ottensheim-Wilhering, Abwinden-Asten, Wallsee-Mitterkirchen, Ybbs, Melk, Altenwörth, Greifenstein

was tun wenn das Rad schlapp macht

Im Donauradweg-Falter sowie im Radreiseführer sind für jeden Ort entlang der Strecke nicht nur alle Radverleihe, sondern auch Reparaturstellen eingezeichnet.


wenns mal eine Pause sein soll: Überspringen einzelner Etappen

Und wie löst man am Donauradweg mit Kindern das Problem, sollten die Beine oder das Wetter nicht mitspielen? Per Bahn und Schiff.

  • Zur Überbrückung bieten sich von Passau bis Linz die Schifffahrtsstationen von Wurm & Noé in Obernzell, Jochenstein, Engelhartszell, Schlögen, Aschach und Ottensheim sowie die Bahnstationen in Aschach und Ottensheim an.
  • Per Zug geht’s mit der ÖBB auch von Linz über Enns, Mauthausen, Ardagger (Dornach), Grein, Ybbs, Pöchlarn, Melk, Krems, Traismauer, Tulln und Klosterneuburg zurück nach Wien.
  • In der Wachau fährt die Wachaubahn sowie die Schiffslinien von Brandner Schiffahrt und DDSG (Anlegestellen siehe im gesonderten Wachau-Artikel).

oder wenn man „verlängern“ möchte: welche Radwege zweigen ab

In Passau der Innradweg. Nach Linz der Traunradweg. In Ybbs der Ybbstalradweg. In Traismauer der Traisentalradweg. In Wien z.B. der Eurovelo 9.


wo baden am Donauradweg mit Kindern

Alle Seen, Donaustrände, Frei- und Hallenbäder sind im Falter, Rad-Reiseführer oder auch hier aufgeführt. Donau-Strandbäder gibt’s z.B. in Krems, Traismauer, Tulln, Greifenstein und Klosterneuburg.

Was uns aufgefallen ist, wo wir vorbeigekommen sind oder wo wir selbst hineingesprungen sind:

  • Einfahrt Linz: am Donaustrand Urfahr haben wir viele Sonnenanbeter in den Strandbädern gesehen
  • Ausfahrt Linz: man radelt direkt am Pleschinger See vorbei
  • nach Kraftwerksübergang Abwinden-Asten, Camping Ausee: ein Traum für Freizeitsportler, Wasserratten und mein Kind: großer Schotterteich, cooles Wassersportangebot, nette Anlage drumherum
  • Naturbadesee Traismauer: ein kurzer Abzweiger vom Radweg, und der Hitzetag ist wieder auszuhalten; ruhig und abgelegen
  • Aubad Tulln: ideal für Kinder, weitläufiges Gelände wo sich auch bei Andrang alles gut verteilt
  • Wien: Donauinsel, Gänsehäufel, Alte Donau – sind auch bekannt und gut zu nutzen

was tun bei Regen am Donauradweg mit Kindern

Pause machen und Kaffee trinken. Wenns den ganzen Tag regnet, kindgerechte Ausstellungen finden.


Sehenswürdigkeiten am Donauradweg

Oft reicht es einfach, im Cafe eines netten Ortszentrums eine Pause einzulegen. Dennoch zahlt sich ein kurzer Abstecher zu den kulturellen Highlights an der Strecke aus. Hier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an der Strecke.

was mit muss: die wichtigsten Rad-Tipps für die Radtour mit Kindern

  • logisch: Erste-Hilfe-Set und Radreparatur-Set (auch wenn auf der Strecke gute Infrastruktur für Radnotfälle herrscht)
  • Hilfe für zweierlei „Notfall“-Szenarien: keine Kraft mehr (schneller Zucker in Form von Traubenzucker oder Müsliriegel, hilft über anstrengende Stellen drüber); keine Motivation mehr (einfach: Süßes, Saures etc…)
  • natürlich genug zum Trinken, Obst-Snacks
  • Radhelm, Radhandschuhe auch für Kinder
  • gerade für Kinder wichtig: Sonnen- und Hitzeschutz nicht vergessen (für Pausen)
  • Reifendruck und Sitzhöhe/position täglich checken, damit das Radfahren auch wirklich Spaß macht
  • ansonsten: Checkliste für Radtouren

gut zu wissen: weitere Tipps für den Donauradweg mit Kindern

  • auf den Info-Seiten zum Donauradweg kann das Touren-Heft mit den Radkarten angefordert werden; auch aktuelle Infos/Sperren sind ersichtlich: Info-Seite Oberösterreich, Info-Seite Niederösterreich
  • Schifffahrt auf der Donau: alle Anbieter
  • Buchtipp zum Einstimmen mit Hintergrundinfos zu Streckenabschnitten Allem rundherum: „Zeit für den Donau-Radweg“
  • Ermäßigungen bei Schifffahrtsunternehmen, kulturellen Einrichtungen) mit der Donaucard: ab 2 Nächtigungen gratis, sonst € 4,90
  • bei Buchung wg. Ermäßigungen fragen: unsere Unterkunft in Passau hätte auf die Anreise per Schiff (Schifffahrt Wurm & Noé) Prozente gegeben
  • Routen-Empfehlungen zum Einstimmen oder für Zwischendurch: Römer, Mittelalter, Habsburger, Moderne

mehr Radwege

Routen & Streckenbeschreibungen, Highlights, Infos zu An- und Rückreise & zur Eignung mit Kindern: meine Top 10 Radwege Niederösterreichs

mehr Ausflugs-Tipps

wo ich aktuell unterwegs bin: Ausgeflogen auf Facebook